fbpx

Zum Thema:

25.03.2020 - 16:43Verletzt: Arbeiter stürzte von Leiter auf Betonboden11.03.2020 - 12:31Schwer verletzt: Arbeiter geriet mit Fuß in Maschine09.03.2020 - 16:39Arbeiter schoss sich Nagel in eigenen Unterarm04.03.2020 - 19:05Durch „Restladung“: 20-jähriger Arbeiter erlitt Stromschlag
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Rettungsaktion im steilen Gelände:

Baum­stamm knallte gegen Bein eines Land­wirts

Ferndorf – Bei Arbeiten mit einer Seilwinde wurde am Dienstag, dem 11. Februar 2020, ein 58-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Villach-Land verletzt. Die Kameraden der FF Gschriet rückten zum Einsatz aus. 

 1 Minuten Lesezeit (135 Wörter) | Änderung am 11.02.2020 - 16.24 Uhr

Am Dienstag, dem 11. Februar 2020, um 10.10 Uhr, führten ein 58-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Villach-Land und sein 27-jähriger Sohn Forstarbeiten in einer steilen Waldparzelle im Gemeindegebiet von Ferndorf durch. Im Zuge der Holzbringungsarbeiten war der Landwirt mit einer an einem Traktor angebrachten Seilwinde beschäftigt. Beim Wegziehen zweier an ein Stahlseil befestigten Baumstämme, verkeilte sich einer davon und brach in weiterer Folge durch die Zugkraft der Seilwinde.

Sohn setzte Rettungskette in Gang

Der Baumstamm schnellte gegen das Bein des in unmittelbarer Nähe stehenden 58-jährigen Mannes.  Dieser erlitt dadurch eine offene Unterschenkelfraktur. Nach Verständigung der Rettungskräfte durch den Sohn wurde der schwer Verletzte von Kameraden der FF Gschriet aus dem steilen Gelände geborgen und nach ärztlicher Erstversorgung vor Ort vom RH RK 1 ins LKH Villach geflogen.

 

 

Kommentare laden
ANZEIGE