fbpx

Zum Thema:

26.02.2020 - 10:12Autoscheibe eingeschlagen: Mehrere hundert Euro Schaden26.02.2020 - 07:42Aktuelle Verkehrs­behinderungen in Villach26.02.2020 - 07:31Haben wir den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen?25.02.2020 - 15:41Neue Flugstrecke: Ab März zweimal wöchentlich von Klagenfurt nach Berlin
Wirtschaft - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

Änderung in der Führungsstruktur bei Axians Infoma Austria

Erfolgreiche Wachstumsstrategie bei Axians Infoma Austria

Kärnten – Mit dem Gewinn der europaweiten Ausschreibung des Landes Kärnten zur Einführung einer modernen kommunalen Standardlösung für Städte und Gemeinden startete die Axians Infoma GmbH 2016 als Newcomer in Österreich. Seither hat sich die Finanzwesen-Lösung Infoma newsystem erfolgreich am Markt etabliert, die Entwicklung eines eigenständigen Geschäfts mit IT-Partnern und Endkunden ist gelungen.

 3 Minuten Lesezeit (368 Wörter)

Nach drei Aufbaujahren hat das Unternehmen nun für weiteres Wachstum die Führungsstruktur angepasst. Eine noch stärkere operative Ausrichtung soll die bisherige Strategie auch in Zukunft fortsetzen sowie die Vernetzung mit der deutschen Muttergesellschaft weiter forcieren. Ab sofort verantworten Michael Gräter als Geschäftsführer und Leiter der Business Unit sowie Daniel Riß als zweiter Geschäftsführer die Entwicklung der Axians Infoma in Österreich.

Erfolgreiche Umstellung bei den Kunden

In sieben Bundesländern Österreichs nutzen Städte und Gemeinden Infoma newsystem als IT-Lösung für ihr Finanzwesen und die Umsetzung der VRV 2015. Insbesondere die mittlerweile abgeschlossenen Einführungen bei den Städten Klagenfurt und Villach sowie den Pilotgemeinden Finkenstein und Nötsch stellen die Kompatibilität des Systems für den österreichischen Markt deutlich unter Beweis. Dies zeigt auch die erfolgreiche Umstellung bei den Kunden des Axians Infoma Partners ÖKOM EDV Planungs- und Handelsgesellschaft m.b.H..

Engagierten Einsatz bei der Umsetzung

Nach Erreichung dieser zwei sehr wesentlichen Meilensteine im Markteintritt der Axians Infoma Österreich widmen sich die bisherigen Geschäftsführer Franz Palle und Diethard Tragbauer nun neuen Aufgaben. „Wir danken Franz Palle und Diethard Tragbauer für ihren engagierten Einsatz bei der Umsetzung dieser großen Ziele“, so Michael Gräter. „Mit Unterstützung des gesamten Teams sowie der Kunden und Mitarbeiter von Axians Infoma in Klagenfurt und Ulm konnten diese Herausforderungen mit Erfolg gemeistert werden.“

Die Alternative erster Wahl

Nachdem Infoma newsystem bei den österreichischen Kunden zwischenzeitlich als Alternative erster Wahl in der Finanzbuchhaltung gilt, liegt der Unternehmensfokus auf weiterem Wachstum in einem sich im Wandel befindenden Markt.

Diese Entwicklung vollzieht sich sowohl technologisch auf der IT Seite als auch hinsichtlich der Prozessanforderungen aus den neuen Verordnungen des Bundes. Neben der bisher vermarkteten IT-Lösung für das Finanzwesen stellt Axians Infoma zudem Module wie Rechnungsworkflow, Finanz- und Steuerakte, Liegenschafts- und Gebäudemanagement und

,,Einzigartig am Markt in Österreich“

Kommunale Betriebe für Partner und Kommunen zur Verfügung. „Diese Module ermöglichen die zukunftsorientierte Digitalisierung der Abläufe in einer Kommune. In der Modernität der technologischen Plattform und der Durchgängigkeit der Anwendung sind sie einzigartig am Markt in Österreich“, erläutert Geschäftsführer Michael Gräter.

Kommentare laden
ANZEIGE