fbpx

Zum Thema:

04.04.2020 - 20:09Den Spittaler Beamten gingen drei Laus­buben ins Netz04.04.2020 - 08:09Randalierer flüchteten vor Polizei28.03.2020 - 18:32Nach Sturz: Pensionist an schweren Ver­brennungen ver­storben28.03.2020 - 09:38Schuppen in Vollbrand: Hausbewohner evakuiert
Aktuell - Kärnten
© fotolia

Ein Mann musste von der Feuerwehr geborgen werden

B 100 war wegen schwerem Unfall teilweise für den Verkehr gesperrt

Spittal an der Drau – Heute Morgen ereignete sich ein Unfall auf der B 100, bei dem ein 54-Jähriger mit einem 42-Jährigem kollidierte. Er dürfte ihn übersehen haben. Der 54-Jährige musste mit Hilfe der Feuerwehr befreit werden. An beiden Autos entstand ein Totalschaden und die Straße wurde fallweise komplett gesperrt.

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 12.02.2020 - 12.40 Uhr

Am 12. Feber 2020 gegen 06.00 Uhr bog ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal mit seinem PKW  von Sachsenburg kommend auf die Drautalstraße in Richtung Spittal/Drau ein. Dabei dürfte er einen aus Richtung Spittal kommenden PKW, gelenkt  von einem 42-jährigen Mann aus Spittal, übersehen haben.

Feuerwehr musste ihn aus Wrack befreien

Der 54-jährige kollidierte mit dem 42-jährigen PKW Lenker. Sowohl der 54-jährige als auch der 42-jährige so wie dessen 35-jähriger Beifahrer wurden bei dem Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt. Der 54-jährige musste von der FFW aus dem Wrack befreit werden. Alle Verletzten wurden nach Erstversorgung in das Krankenhaus Spittal/Drau eingeliefert.

An beiden KFZ entstand Totalschaden. Im Einsatz standen die FFW Sachsenburg und Möllbrücke. Die B 100 war bis 07:45 Uhr fallweise für den gesamten Verkehr gesperrt.

Kommentare laden
ANZEIGE