fbpx

Zum Thema:

28.03.2020 - 09:47Betrunkener schlief ein: Essen verbrannte am Herd28.03.2020 - 09:38Schuppen in Vollbrand: Hausbewohner evakuiert27.03.2020 - 15:47LKW verselbst­ständigte sich: Total­schaden26.03.2020 - 20:58Heiße Asche: Kom­post­haufen ge­riet in Brand
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © ÖA Team HFW Villach

Feuerwehr rückte aus

Heißes Speiseöl verursachte Küchenbrand

Wolfsberg – Durch heißes Speiseöl kam es heute zu einem Küchenbrand in Wolfsberg. Da die 50-jährige Hausbesitzerin das Feuer nicht mehr selbst löschen konnte, alarmierte sie die Polizei.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter)

Am 13. Februar 2020, gegen 14 Uhr, stellte eine 50-jährige Frau aus dem Bezirk Wolfsberg in ihrer Küche einen Kochtopf mit Speiseöl auf die eingeschaltete Herdplatte und ging anschließend in den Keller. In der Zwischenzeit erhitzte sich das Speiseöl, sodass es zu brennen begann und auf die darüber liegende Dunstabzugshaube übergriff.

Küche schwer beschäftigt

Da ihre Löschversuche fehlschlugen, verständigte sie  die Feuerwehr, welche den Brand rasch löschen konnte. An der Kücheneinrichtung entstand schwerer Schaden. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Kommentare laden
ANZEIGE