fbpx

Zum Thema:

03.04.2020 - 20:54Kärntner Jäger­schaft: „Leinen­pflicht be­achten und Wild­tiere schützen“03.04.2020 - 20:27Erneuter An­stieg: 307 Corona-Fälle in Kärn­ten ge­meldet03.04.2020 - 18:44„Aus Solidarität“: Handelsketten schränken Non-Food-Verkauf ein03.04.2020 - 18:17Weiterhin enge Abstimmung zwischen Kärnten und Friaul
Leute - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

"Jedes Jahr erkranken 300.000 Kinder an Krebs"

15. Februar: Heute ist der inter­nati­onale Kinder­krebs­tag

Kärnten – Bei diesem Thema sind wir uns wohl alle einig: Krebs sollte nur ein Sternzeichen sein. Da dem leider nicht so ist, findet jährlich am 15. Februar der internationale Kinderkrebstag statt. Dieser steht im Zeichen des Kampfes gegen den Krebs bei Kindern.

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter)

Der internationale Kinderkrebstag findet am 15. Februar 2020 statt. Er wurde von der Organisation Childhood Cancer International (CCI) im Jahre 2002 ins Leben gerufen. Laut der österreichischen Apothekerkammer erkranken jedes Jahr weltweit 300.000 Kinder und Jugendliche neu an Krebs. Der Kinderkrebstag steht daher im Zeichen des Kampfes gegen den Krebs bei Kindern und erinnert an den schweren Schicksalsschlag für die Kinder und ihren Familien.

„Am häufigsten wird Leukämie diagnostiziert“

Wie die Deutsche Krebshilfe berichtet, ist Krebs in der Altersgruppe unter 15 Jahren besonders bösartig: Die Tumorzellen vervielfachen sich rasend schnell. Am häufigsten werden Leukämien (Blutkrebs), Tumoren des Gehirns und des Rückenmarks sowie Lymphknotenkrebs diagnostiziert. Die Erfolge stetig verbesserter Behandlungsstrategien seien jedoch beeindruckend: Kam die Diagnose Leukämie bei einem Kind noch vor etwa vier Jahrzehnten einem Todesurteil gleich, überleben heute vier von fünf der jungen Patienten ihre Erkrankung.

Um auf krebskranke Kinder und Jugendliche und deren Angehörige aufmerksam zu machen, wurde der Internationale Kinderkrebstag ins Leben gerufen

Kommentare laden
ANZEIGE