fbpx

Zum Thema:

03.04.2020 - 20:39Dreister Dieb stahl Brief­tasche aus Ein­kaufs­korb03.04.2020 - 18:01Unbekannter Radfahrer raubte 72-jährige Frau aus03.04.2020 - 16:45Corona Kontrollen in Klagenfurt werden verstärkt03.04.2020 - 15:31Insassen der Justizanstalt Klagenfurt nähen Gesichtsmasken
Leute - Klagenfurt
Nach ihrem schweren PKW-Unfall vor zwei Jahren feiert Petra S., am Bild mit ihrem Mann und ihrer Tochter, ihren
Nach ihrem schweren PKW-Unfall vor zwei Jahren feiert Petra S., am Bild mit ihrem Mann und ihrer Tochter, ihren "zweiten Geburtstag". © Leser/KK

Zwei Jahre nach schwerem Unfall:

„Heute ist mein zweiter Geburtstag!“

Klagenfurt/Moosburg – Heute vor zwei  Jahren ging für die Klagenfurterin Petra S. alles sehr schnell. Auf dem Weg von einem Skirennen nach Hause verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und es kam zu einem schweren Unfall. Petra wurde nur leicht verletzt. Zwei Jahre danach denkt sie noch immer an den Unfall. Sie feiert heute sozusagen ihren „zweiten Geburtstag“.

 2 Minuten Lesezeit (351 Wörter) | Änderung am 16.02.2020 - 21.49 Uhr

Artikel zum Thema:

Der PKW überschlug sich

Auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, als Petra S. in ihrem PKW auf dem Weg nach Hause auf der B 95 unterwegs war. Sie kam gerade von einem Skirennen ihrer Tochter. Petra war alleine im Auto, denn obwohl ihre Tochter mit der Klagenfurterin mitfahren wollte, überredete sie Petra, doch noch am Skikurs-Tag teilzunehmen. Eine gute Entscheidung, wie sich später herausstellen sollte.

„Alles ging sehr schnell“

Auf der Turracher Bundesstraße B 95 verlor die 36-jährige Klagenfurterin dann die Kontrolle über den PKW. „Ich kam vermutlich auf einer Eisplatte ins Schleudern“, erzählt sie im Gespräch mit 5-Minuten. „Alles ging sehr schnell“, so Petra. Am Unfall war kein anderes Fahrzeug beteiligt. Der PKW der Klagenfurterin kam ins Schleudern, prallte gegen eine Böschung und überschlug sich. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Wir haben berichtet.

ANZEIGE
Die Klagenfurterin hatte großes Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon.

Die Klagenfurterin hatte großes Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon. - © Leser/KK

Ersthelfer waren zur Stelle

„Als mein Auto zum Stillstand kam waren gleich Ersthelfer da, die sich sehr gut um mich gekümmert haben“, erzählt die Klagenfurterin. Trotz des heftigen Unfalls war Petra mit relativ leichten Verletzungen davongekommen. „Ich hatte nur Prellungen, eine Gehirnerschütterung und ein Schleudertrauma“, betont sie und fügt hinzu: „Ich hatte wirklich tolle Schutzengel!“

Der zweite Geburtstag

Auf Facebook teilte die 36-jährige Klagenfurterin am heutigen Sonntag, dem 16. Februar, den zwei Jahre alten 5-Minuten-Beitrag mit den Worten: „Heute ist mein zweiter Geburtstag!“ Wir haben nachgefragt, warum sie den Tag so positiv sieht. „Ich bin einfach froh, dass mir kaum etwas passiert ist und ich noch lebe“, erzählt Petra. Sie möchte auch erneut den Ersthelfern danken, die sich nach dem Unfall um sie gekümmert hatten. „Nach dem Unfall konnte ich nach kurzer Suche und dank dem 5-Minuten-Beitrag die tollen Menschen finden und mich bedanken“, so die Klagenfurterin. Den heutigen Tag nutze Petra S., um erneut an die vielen Menschen, die sich im sie gekümmert haben und an das große Glück im Unglück zu denken, das die Klagenfurterin vor zwei Jahren hatte.

Kommentare laden
ANZEIGE