fbpx

Zum Thema:

25.11.2020 - 13:24Insolvenz­eröffnung über die Kobler & Co. GmbH aus Villach25.11.2020 - 12:23Villach trauert um be­kannte Unter­nehmerin25.11.2020 - 12:03Essen vorbei­gebracht: Mädchen (6 und 8) wollten Obdach­losen helfen25.11.2020 - 10:5540 Prozent planen heuer Gutscheine als Weihnachts­geschenk
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Unterwegs nach Villach

Frau setzte Baby aus: Im Zug nach Villach festgenommen

Italien/Villach – Wie die Kärntner Krone berichtete, hat eine 25-jährige Frau aus Kroatien heute ihr 7 Monate altes Baby im Kinderwagen in Rom auf der Straße zurückgelassen. Die Frau soll anschließend mit einem Zug nach Villach unterwegs gewesen sein. In Bologna konnte sie festgenommen werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter)

Am heutigen Nachmittag, 28. Feber, soll eine 25-jährige Kroatin ihr 7 Monate altes Baby in Rom auf der Straße zurückgelassen haben. Wie die Kärntner Krone berichtete, sei die Frau danach mit ihrer 5-jährigen Tochter in einen Zug gestiegen. Von Polizeibeamten soll sie dann im Zug in Bologna festgenommen worden sein. Das Zugticket, welches die Frau bei sich trug, war bis Villach gültig gewesen. Durch Überwachungskameras konnte die Frau identifiziert und gefunden werden. Die 25-Jährige soll in die Strafanstalt in Bologna eingeliefert worden sein. Die genauen Hintergründe zu der Tat sind noch unklar.

ANZEIGE