fbpx

Zum Thema:

11.07.2020 - 17:45Akku­brand: Unterschätzt und doch sehr gefährlich11.07.2020 - 10:03Baumann: „Erneut Mega-Panne der städtischen Bauabteilung“10.07.2020 - 18:13Familie Lang versorgt uns mit regionalen Schmankerln10.07.2020 - 16:09Villach startet Kontrollen: Bei Verstößen droht Maskenpflicht
Sport - Villach
EC Panaceo VSV gegen HC TWK Innsbruck
EC Panaceo VSV gegen HC TWK Innsbruck © VSV/Krammer

Sieg für die Adler

Die Adler fliegen den Haien um die Ohren: 6:3 für den VSV

Villach – Die Adler liegen im ersten und zweiten Drittel gut mit 3:0 in Führung. Im letzten Drittel beginnt die Aufholjagd der Haie. Es bleibt spannend bis zum Schluss, doch am Ende siegen unsere blauen Helden mit 6:3.

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter)

Nach einem kurzem Hin und Her zwischen dem VSV und dem HC Innsbruck, fällt in der 15. Minute das erste Tor für Villach, geschossen von Karlsson. Mit dem 1:0 endet auch das erste Drittel.

Spannendes letztes Drittel

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels bauen die Adler ihre Führung durch Lahoda zu einem 2:0 aus. In der 37. Minute dann das 3:0 für den VSV geschossen durch Wappis.

Im letzten Drittel geben beide Mannschaften alles. In der 42. Minute schießt Zajc von Innsbruck das erste Tor für die Gegner und es steht 3:1. Die Adler schlagen in der 44. Minute durch Fraser zurück und es steht 4:1. In der 50. und 51. Minute ziehen die Haie nach und gleichen mit Lammers und Spurgeon den Stand auf 4:3 aus. Es bleibt spannend. In der 58. Minute fallen dann aber noch zwei Tore, geschossen von Fraser und Collins vom VSV. So gewinnen unsere blauen Helden mit 6:3!

Kommentare laden
ANZEIGE