fbpx

Zum Thema:

23.10.2020 - 15:24Flämmarbeiten lösten Schwel­brand aus15.10.2020 - 18:34200 Kilo-Wand fiel auf Arbeiter: Rettungshubschrauber im Einsatz09.10.2020 - 22:10Tierische Rettung: Kuh in Lichtschacht gefallen02.10.2020 - 19:59Danke: Über 60 Tiere aus gefährlichen Situationen gerettet
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © BMI

Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwer verletzt: Schiunfall in Bad Kleinkirchheim

Bad Kleinkirchheim – Heute Nachmittag stürzte ein 52-jähriger Schifahrer in Bad Kleinkirchheim. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er mittel Akja zur Mittelstation gebracht wurde und von dort aus mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Villach geflogen wurde.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (55 Wörter)

Am 1. März 2020, kurz nach 13.00 Uhr, stürzte ein 52-jähriger deutscher Staatsbürger, mit seinen Schiern auf der Muldenabfahrt im Schigebiet Bad Kleinkirchheim aus eigenem Verschulden. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Verletzte wurde mittels Akja zur Mittelstation der Kaiserburgbahn gebracht. Von dort wurde er mit dem RH Alpin 1 in das LKH Villach eingeliefert.

Kommentare laden
ANZEIGE