fbpx

Zum Thema:

04.08.2020 - 19:34Villacher Wasser­leitungen werden mit modernem Ver­fahren rasch ver­legt04.08.2020 - 17:21Mopedfahrerin (17) stürzte: PKW-Lenker fuhr einfach davon04.08.2020 - 15:19Cool! Shopping Night und Wohn­zimmer­konzerte am Mittwoch04.08.2020 - 13:03Teures E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen
Leute - Villach
Die SchülerInnen haben nach fünf Jahren Ausbildung an der HLSP nicht nur die Matura, sondern auch einen Berufsabschluss in der Tasche.
SYMBOLFOTO Die SchülerInnen haben nach fünf Jahren Ausbildung an der HLSP nicht nur die Matura, sondern auch einen Berufsabschluss in der Tasche. © Daniel Gollner

Ab Herbst

Neue Schule: Pflegeaus­bildung mit Matura

Villach – Die Diakonie de La Tour plant in Kooperation mit der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in Villach, die neue Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege zu installieren. Beginn ist schon im Herbst 2020. Anmeldungen ab jetzt!

 2 Minuten Lesezeit (274 Wörter) | Änderung am 04.03.2020 - 16.15 Uhr

Es wird eine Pflegeausbildung mit Matura initiiert von der Diakonie de La Tour und richtet sich an Schülerinnen und Schüler nach der achten Klassenstufe. Beginn des neuen Schulversuchs „Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege“, kurz HLSP, ist bereits im Herbst 2020, Anmeldungen sind ab sofort möglich. „Das Thema der Betreuung und Pflege unserer Mitmenschen wird eines der Wichtigsten in unserer Gesellschaft der Zukunft sein. Wir werden immer älter, Familienverbände sind nicht mehr so strukturiert, daher müssen sich Pflegebedürftige immer öfter professionelle Hilfe von außen holen“, sagt Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser.

Kooperation geplant

Die neue Ausbildungsmöglichkeit im Sozial- und Gesundheitsbereich ist daher in Villach herzlich willkommen. „Wir haben bereits die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, der neue Schulversuch wird in Kooperation mit ihr und auch in deren Räumlichkeiten stattfinden“, sagt Sozialreferentin Sandriesser. Gestartet wird mit der ersten HLSP-Klasse bereits im Herbst, für die professionelle und qualitativ hochwertige Ausbildung sorgen Lehrende der Gesundheits- und Krankenpflegeschule (GuK) sowie erfahrene Bundeslehrerinnen und –lehrer der Diakonie de La Tour.

Abschluss mit Matura

Die Möglichkeiten nach der fünfjährigen Ausbildung sind mannigfach: Von Berufen direkt im Pflegebereich bis zu weiterführenden, fachspezifischen Ausbildungen für verwandte Berufe an Fachhochschulen oder Universitäten. „Mit dem Abschluss an der HLSP als Pflegefachassistenz mit Matura kann man sowohl im Pflegebereich arbeiten aber auch Medizin studieren“, erklärt Sandriesser. Einen großen Teil der Kosten tragen Bund und Land, als privater Schulerhalter muss die Diakonie de La Tour einen kleinen Beitrag (170 Euro pro Monat) einheben. Alle Informationen bezüglich Voranmeldung und Bewerbung gibt es unter www.diakonie-delatour.at/hlsp

Kommentare laden
ANZEIGE