fbpx

Zum Thema:

14.03.2020 - 10:24Saisonabschluss beim KAC07.03.2020 - 17:49Rotjacken brauchen einen Heimsieg gegen Linz07.03.2020 - 14:13VSV-Coach Rob Daum: „Abhaken und den Fokus auf Sonntag richten!“03.03.2020 - 21:14KAC startet in die Play Offs
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC/Kuess

Am Freitag

Auswärtsspiel in Linz: Rotjacken im Duell gegen die Black Wings

Klagenfurt/Linz – Der EC-KAC reist am Freitag nach Linz, um auf fremdem Eis die Scharte der Heimniederlage vom Mittwoch auszuwetzen und den Stand in der Viertelfinalserie auszugleichen.

 2 Minuten Lesezeit (354 Wörter)

Nach der Heimniederlage zum Start in die „Best-of-Seven“-Serie bestreitet der EC-KAC sein zweites Viertelfinalspiel gegen den EHC Linz am Freitag (Spielbeginn: 19.15 Uhr) auswärts.

Rotjacken vs. Black Wings

Der EC-KAC musste zum Start in die Viertelfinalserie am Mittwoch eine bittere 3:6- Heimniederlage hinnehmen. Dabei präsentierten sich die Black Wings als das effizientere Team, die Rotjacken vermochten sich vom Unterzahlgegentreffer (zum 3:5 in Minute 54), für den aus recht spitzem Winkel Hunter Fejes verantwortlich zeichnete, nicht mehr zu erholen. Der amtierende Meister hat damit seinem Heimvorteil vorerst aus der Hand gegeben und muss im weiteren Serienverlauf zumindest ein Mal in Oberösterreich siegen, um in das Halbfinale aufzusteigen. Auch in die letzte Play-Off-Konfrontation mit dem EHC Linz war der EC-KAC 2013 mit einer Niederlage gestartet, um sich letztlich mit 4:2 Siegen durchzusetzen. Der EHC Linz startete aus seiner Sicht ideal in das Viertelfinal-Duell mit dem amtierenden Meister, die Oberösterreicher feierten in Klagenfurt in ihrem 26. Auswärtsspiel der Saison ihren erst neunten Regulation-Sieg. Nunmehr bereits ein Drittel dieser Erfolge konnten die Black Wings in der Stadthalle einfahren.

Wer kehrt zurück aufs Eis?

Beim EC-KAC hat Niki Kraus das Donnerstagstraining vollumfänglich absolviert, er steht für das Auswärtsspiel in Linz demnach wieder zur Verfügung. Auch die Rückkehr Rok Tičars in das Lineup liegt durchaus im Bereich des Möglichen: Der zuletzt leicht erkrankte Stürmer gesundete rasch, über seinen Einsatz wird nach dem Morning Skate in Klagenfurt am Vormittag des Spieltags entschieden. Immer näher rückt auch das Comeback von Nick Petersen, der in Oberösterreich aber mit größter Wahrscheinlichkeit noch nicht mit von der Partie sein wird. Sieht man vom langzeitverletzten Farmteam-Verteidiger Kele Steffler ab, sind alle übrigen Kaderspieler einsatzfähig.

Ziel: „Viertelfinalserie ausgleichen“

„Unser Start in diese Play-Off-Serie war enttäuschend, daran beseht kein Zweifel. Wir blieben in vielen Bereichen unseres Spiels deutlich unter unseren Möglichkeiten, haben aus dieser ersten Partie aber sicher unsere Lehren gezogen. In Linz müssen wir für mehr Gefahr im Angriff sorgen und unsere Defensive stabilisieren. Wir reisen nach Oberösterreich, um die Viertelfinalserie auszugleichen“, so KAC Verteidiger Martin Schumnig.

Kommentare laden
ANZEIGE