fbpx

Zum Thema:

10.04.2020 - 19:03Viele offene Fragen um Corona-Fall in Klagenfurter Asyl-Unterkunft10.04.2020 - 16:42Bürgermeisterin appelliert: „Bitte dringend alle Regeln einhalten“10.04.2020 - 15:53Positiv bestätigter COVID-19-Fall in Klagenfurter Asylquartier10.04.2020 - 14:17Osterfeuer auch im eigenen Garten ausnahmslos verboten
Sport - Klagenfurt
EC KAC gegen EHC Liwest Black Wings Linz.
EC KAC gegen EHC Liwest Black Wings Linz. © EC-KAC/Kuess

0:3 in Rückstand

KAC verliert im dritten Spiel der Viertel­final­serie

Klagenfurt – Am Sonntag, dem 8. März 2020, starteten die Rotjacken ins dritte Spiel der Viertelfinalserie gegen den EHC Linz.  Leider zog der EC-KAC den Kürzeren. Die Klagenfurter verloren gegen die Linzer mit 2:3.

 1 Minuten Lesezeit (218 Wörter)

Der EC-KAC empfing am Sonntagabend die Black Wings Linz zum dritten Spiel der Play-Off-Viertelfinalserie in der Stadthalle Klagenfurt. Pünktlich um 17.30 Uhr starteten die beiden Mannschaften ins Eishockey-Duell. Bereits nach zehn Minuten fällt das erste Tor des Abends. Schofield von den Black Wings bugsiert die Scheibe ins Netz. Wenige Minuten später erzielt Brucker einen weiteren Treffer für die gegnerische Mannschaft. Nach dem ersten Drittel steht es 2:0 für die Linzer Mannschaft.

Kozek knallt den Puck ins Netz

Um 18.20 Uhr starteten die beiden Mannschaften ins zweite Drittel. In der 34. Minute fällt erneut ein Treffer für die Gegner. Der Linzer Torschütze Lebler knallt die Scheibe ins Tor. Es sieht schlecht aus für die Klagenfurter. Doch sie kämpfen weiter. In Minute 38 erzielen die Roten endlich ihren ersten Treffer. Kozek knallt den Puck ins Netz! Um 18.54 Uhr endet das zweite Drittel. Es steht 1:3 für die Black Wings.

Klagenfurter verlieren drittes Viertelfinalspiel

Das dritte Drittel beginnt. Der KAC muss einen Zwei-Tore-Rückstand aufholen, um eine erneute Niederlage zu vermeiden. Jetzt geben die Rotjacken Gas. Kozek erzielt in der 41. Minute den zweiten Treffer für die Klagenfurter Mannschaft. Doch trotz aller Anstrengungen können die Rotjacken den Rückstand nicht mehr ändern. Die Klagenfurter Mannschaft muss sich im Heimspiel gegen die Linzer mit 2:3 geschlagen geben.

Kommentare laden
ANZEIGE