fbpx

Zum Thema:

31.03.2020 - 10:32Mehrere 100 Euro aus Gemeinschafts­kasse gestohlen26.03.2020 - 20:35Unbekannte be­schmierten Fas­sade mit Lack­farbe26.03.2020 - 18:01„Love Scam“: 71-Jähriger fiel Internetbetrügern zum Opfer12.03.2020 - 11:50Motorradlenker nach Zusammen­stoß schwer verletzt
Wirtschaft - Kärnten
© LK Kärnten

7. Alpe-Adria-Fischprämierung

Heimischer Fisch liegt im Trend

Wolfsberg – Dass heimischer Fisch nicht nur im Trend liegt, sondern auch die Qualität stimmt, zeigte sich am Dienstag, dem 10. März 2020 im Schloss Wolfsberg, wo die besten Fischzüchter und Teichwirte aus Österreich und Slowenien für einen Medaillenregen sorgten.

 1 Minuten Lesezeit (217 Wörter)

Die Alpe-Adria-Fischprämierung hat sich zu einem Qualitätsindikator für die hochwertigsten Fischprodukte aus dem Alpe-Adria-Raum entwickelt. Ausgezeichnet wird ein Produkt nur, wenn sowohl die sensorische als auch die labortechnische Beurteilung den Richtwerten entspricht. Ausgezeichnete Produkte sind hilfreiche Wegweiser für Konsumenten, die auf der Suche nach regionalen Produkten in Spitzenqualität sind. Die heimischen Fischzüchter bieten hier eine besonders breite Produktpalette – von Frischfisch über geräucherte Produkte bis hin zu besonders innovativen Spezialitäten wie Aufstrichen, Pasteten usw. die auf Märkten, im Ab-Hof-Verkauf oder in der Gastronomie zu beziehen sind.

Alpe-Adria-Sieger kommt aus Kärnten

Der diesjährige Alpe-Adria-Sieger ist die Fischzucht der Familie Poganitsch aus Grafenstein. Dieser Betrieb ist ein Beispiel für den aufstrebenden Produktionszweig „Fischzucht“, denn Johann Poganitsch hat erst vor kurzer Zeit als Quereinsteiger zu seinem Leidenschaftsberuf gefunden. Der Gesamtsieger zeigt, welch aufstrebenden Betriebszweig die Fischzucht darstellt. Zahlreiche Medaillen erhielt auch die Fischzucht der Familie Hofer aus Feld am See.

Allroundtalent Fisch

Kärnten ist das Land der Seen mit kristallklaren Quellen und bester Wasserqualität. Diese Rahmenbedingungen sind prädestiniert für die Seenfischerei und die Aquakultur. Heißgeräucherte Tigerforellen, sauer eingelegter Karpfen, cremiges Saiblings-Tatar, herzhafter Kaviar und ein prunkvolles Forellenmosaik sind nur ein kleiner Auszug von eingereichten Produkten bei der diesjährigen Internationalen Alpe-Adria Fischprämierung.

Kommentare laden
ANZEIGE