fbpx

Zum Thema:

07.04.2020 - 14:51Kaum Corona-Fälle: Villach österreichweit unter den „Top 10“07.04.2020 - 10:30Villach: Stand der Covid-19 Er­kran­kungen ver­gleichs­weise niedrig07.04.2020 - 07:46Geldwäscherei: 27-jähriger als „Money Mule“ miss­braucht06.04.2020 - 19:53Auch in Krisen­zeiten: Hilfe für Kinder und Jugend­liche
Leute - Villach
© 5min.at

Schöne Beispiele aus und um Villach:

Solidarität zeigen: Viele Villacher bieten ihre Hilfe anderen an

Kärnten – Hier ein Beitrag darüber, wie man in Villach bereits jetzt schon füreinander da ist. Die Solidaritätswelle gibt Mut, zeigt, was Menschlichkeit bedeutet. In vielen einzelnen Gesten zeigt sich diese Hilfsbereitschaft und ist beispielhaft.

 2 Minuten Lesezeit (337 Wörter)

In Wien tauchte erstmals über Social Media das Beispiel einer Nachbarschaftshilfe auf. Das sorgte für viel Begeisterung und das Posting ging schnell viral. Man bot über Flyer seinen Nachbarn Hilfe an. Egal ob es um das Einkaufen oder Sonstiges ging. Tolles Angebot, denn viele ältere Menschen möchten jetzt natürlich nicht mehr vor die Türe gehen. Auch in Villach gibt es unzählige schöne Gesten, die schöne und  positive Lichtblicke in einer außergewöhnlichen Zeit sind. Wir werden diese in den nächsten Tagen stetig sammeln, denn wir brauchen auch positive Nachrichten. Schickt sie uns doch einfach unter [email protected] zu.

Spazieren mit dem Liebling

Das neue Innenstadt-Unternehmen „Happy Dogs“ schließt wie alle anderen am Montag. Da er jetzt Zeit hat bietet Chef Sandro anderen an mit ihren Hunden spazieren zu gehen. Finden wir toll.

 

Besorgungen und Kinder-Betreuung werden angeboten

Was in Tagen wie diesen schön ist und in nächster Zeit noch zunehmen wird, ist die Hilfsbereitschaft vieler Menschen füreinander da zu sein. Ohne etwas dafür haben zu wollen. Das zeigt sich in vielen verschiedenen Facetten. Seien es Einkäufe oder andere Dinge, die vor wenigen Tagen für viele Selbstverständlich waren, jetzt aber nicht mehr. Solche Postings sieht man dieser Tage oft. Und das ist gut so. Es zeigt, dass wir zusammenrücken.

Wernberg: FJ Kärnten erledigt Einkäufe

Viele verwenden „Solidarität-Profilfoto

Ganz im Allgemeinen stellen viele Villacher ihr Profilfoto auf Villach #wirhaltenzusammen um. Damit will man zeigen, wir wissen es wird jetzt nicht leicht, aber wir werden füreinander da sein. Darüberhinaus stellte die Stadt Villach online auch Nachbarschaftshilfe-Formulare zum Download bereit.

Hilfsaktionen gesehen?

Du hast auch etwas gesehen, dass dich beeindruckt? Oder möchtest uns etwas Schönes, abseits der Corona-Schlagzeilen, erzählen? Dann melde dich unter [email protected]

Kommentare laden
ANZEIGE