fbpx

Zum Thema:

04.04.2020 - 17:42Malwettbewerb: „Zeig uns deinen schönsten Regenbogen“04.04.2020 - 15:39Corona-Ver­stöße: Elf neue An­zeigen in Villach04.04.2020 - 15:08Strikte Maßnahmen für Freizeit­gestaltung: Bei Missachtung droht Sperre aller Seen04.04.2020 - 13:27Benediktiner­markt: Gärt­nereien wieder mit dabei
Wirtschaft - Klagenfurt
Opetnik:
Opetnik: "Auch die Autobranche spürt das Coronavirus" © 5min.at

Neues Service für Risikogruppe

Für ältere Personen: Eisner Auto bietet Hol- & Bringservice an

Klagenfurt – Die Coronavirus-Maßnahmen haben ganz Kärnten fest im Griff. Auch die Autobranche spürt diese Auswirkungen. Gernold Opetnik, der Verantwortliche für Auto Eisner in Kärnten: "Wir halten uns an die Anordnung der Regierung und schließen vorerst unseren Fahrzeugverkauf an allen Standorten. Der Reparaturbereich inkl. Service und Ersatzteilverkauf bleibt geöffnet. Für Risikogruppen wie ältere Menschen starten wir einen Hol- und Bringservice des Reparaturfahrzeuges."

 2 Minuten Lesezeit (277 Wörter) | Änderung am 14.03.2020 - 18.41 Uhr

„Momentan ist die Auftragslage in der Werkstätte noch gut, aber auch wir spüren die wirtschaftlichen Auswirkungen“, erzählt Gernold Opetnik, Geschäftsführer von Eisner Auto Kärnten. Aufgrund der Anordnung der Einschränkungen im Handelsbereich ist damit der Eisner-Fahrzeugverkauf von 16. März bis vorerst 22. März geschlossen. „Wir bitten unsere Kunden um Verständnis für diese Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus“, so Opetnik.

Weiterhin: Reparaturen und Service

Der Reparaturbereich inklusive Service und Ersatzteilverkauf bleibt weiterhin geöffnet. Die Mechaniker kümmern sich um Fahrzeuge des Roten Kreuzes, Ärzte, Apotheker und Transportfirmen wie der Post und sorgen damit in Krisenzeiten für Mobilität. Auch viele Mitarbeiter der Kärntner Krankenanstalten sind Kunden des Unternehmens. „Unser Werkstättenbereich ist somit sehr wichtig, um auch als Systemerhalter einen Beitrag für die Aufrechterhaltung wichtiger Versorgungszweige zu gewährleisten“, schildert Opetnik.

Hol- und Bringservice

Dem Unternehmen sei es aber auch ein Anliegen auf ältere Personen zu achten, die zur Corona-Risikogruppe gehören. „Gerade für diese Personengruppe werden wir im Werkstättenbereich ein Hol- und Bringservice einrichten.“ Unter der eigenen Hotline 0463 908577200 (Montag bis Freitag von 8.15 bis 17.15 Uhr) kann sich der Kunde dann melden und einen entsprechenden Servicetermin für alle Eisner-Betriebe vereinbaren. Damit der Fälligkeitstermin für die § 57 Überprüfung trotz der Corona-Vorsichtsmaßnahmen nicht überschritten wird, hat man aber auch im Eisner-Fuhrpark vorgesorgt und zusätzliche Ersatzfahrzeuge angemeldet: „Kunden die nicht in einem unserer Betriebe bis zur Rückgabe des Fahrzeuges warten wollen, können auf unsere Ersatzfahrzeuge zurückgreifen“. Die Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung hält Opetnik „für einen wichtigen Schritt, um die Bevölkerung zu schützen“.

Kommentare laden
ANZEIGE