fbpx

Zum Thema:

Aktuell - Kärnten
© fotolia #44495850

Arbeitsunfall

Warnrufe überhört und von Hubwagen einge­klemmt

Treibach-Althofen – Bei einem Arbeitsunfall heute kurz vor der Mittagszeit wurde eine 29-jährige Angestellte durch einen Elektrohubwagen zwischen Tür und Türstock eingeklemmt. Sie wurde verletzt in Krankenhaus Friesach gebracht.

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter)

Am 14. März 2020 gegen 11.10 Uhr war eine 44-jährige Angestellte in einem Einkaufsmarkt in der Gemeinde Treibach-Althofen, Bezirk St. Veit/Glan, mit Einräumarbeiten beschäftigt. Die Arbeiten führte sie mit einem Elektrohubwagen aus. Sie wollte mit dem Elektrohubwagen eine Palette auf ein Regal über der Eingangstüre des Aufenthaltsraums abstellen. Bevor sie mit dem Elektrohubwagen vorwärts fuhr, kündigte sie mittels Warnrufe an, dass niemand der im Aufenthaltsraum befindlichen Kollegen die Tür öffnen soll. Als sie mit dem Hubwagen vorwärts fuhr, öffnete eine 29-jährige Arbeitskollegin die Tür zum Aufenthaltsraum. Dabei wurde sie durch den Elektrohubwagen zwischen Tür und Türstock eingeklemmt. Die 29-jährige Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Krankenhaus Friesach eingeliefert.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE