fbpx

Weitere Artikel:

08.04.2020 - 18:02Gesichtsschutz dank 3D Drucker: „Jedes Face Shield kann Leben retten“08.04.2020 - 17:4767-jährige Radfahrerin bei Kollision mit PKW schwer verletzt08.04.2020 - 17:10Aktuelle Zahlen: 360 positive Coronafälle in Kärnten08.04.2020 - 16:20Frist für Pickerl­überprüfungen wird verlängert08.04.2020 - 15:58Villacher Alpen­straße ab 16. April wieder in Betrieb
Aktuell - Kärnten
Eilmeldung
SYMBOLFOTO © pixabay

Von 4 auf 5

Coronavirus: Fünfter Fall im Bundesland bestätigt

Kärnten – Die betroffene 55-jährige Frau befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Wie ebenfalls bekannt wurde sind die 24 LKH-Mitarbeiter in Villach negativ getestet worden.

 1 Minuten Lesezeit (125 Wörter) | Änderung am 14.03.2020 - 15.43 Uhr

In Kärnten gibt es seit heute, Samstag, einen neuen Fall einer Coronavirus-Infektion. Es handelt sich dabei um eine 55-jährige Frau, deren Symptomatik leicht verläuft. Sie befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne in ihrer Heimatgemeinde des Bezirkes Klagenfurt Land. Die Frau ist beruflich im ELKI des Klinikums Klagenfurt tätig. Die zuständigen Behörden und die KABEG haben die nötigen Maßnahmen in die Wege geleitet und machen das contact tracing. Dies ist der fünfte betätigte Fall in Kärnten.

LKH-Mitarbeiter negativ getestet

Wie heute bekannt wurde sind jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LKH Villach, die gestern über das Wochenende unter häusliche Absonderung gestellt wurden negativ auf das Coronavirus getestet worden. Die Inkubationszeit war bereits überschritten.

Kommentare laden
ANZEIGE