fbpx

Zum Thema:

01.04.2020 - 09:49Grenzübergänge Grablach und Wurzenpass werden gesperrt01.04.2020 - 09:20Die Villacher schützen sich: Am Wochenmarkt werden Masken verteilt01.04.2020 - 08:10Zum Tragen verpflichtet: Erste Masken werden ausgegeben01.04.2020 - 07:40Wir schicken niemanden in den April, wir senden Wünsche an die Welt
Aktuell - Kärnten
Rotkreuz-Mitarbeiter und Zivildiener im Einsatz
SYMBOLFOTO Rotkreuz-Mitarbeiter und Zivildiener im Einsatz © ÖRK/Kellner Thomas Holly

Der letzten fünf Jahre:

Ehemalige Zivil­diener und Miliz werden ein­berufen

Kärnten – Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte, am Sonntag, dem 15. März 2020, im Nationalrat an, dass für die Zivildiener, die Aufgabe verlängert wird. Zudem werden alle ehemalige Zivildiener der letzten fünf Jahre, welche im Sozialbereich gearbeitet haben, und die Miliz einberufen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (91 Wörter) | Änderung am 15.03.2020 - 10.24 Uhr

Neben einem Versammlungsverbot kündigte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am Sonntag, dem 15. März 2020, eine Verlängerung der Zivildienste von derzeitigen Zivildienern an. Zudem werden alle ehemalige Zivildiener der letzten fünf Jahre, welche im Sozialbereich gearbeitet haben, einberufen. Auch die Miliz soll helfen.

Kurz bedankt sich bei Bevölkerung

Kurz bedankt sich, bei allen die zurzeit übermenschliches leisten. Dazu zählen unter anderem Mitarbeiter im Gesundheitsbereich, in der Pflege, bei der Polizei, im Bundesheer, in Supermärkten sowie in Apotheken. Sie leisten unschätzbaren Beitrag an der österreichischen Gesellschaft.

Kommentare laden
ANZEIGE