fbpx

Zum Thema:

28.03.2020 - 19:01Um 20.30 Uhr: „Licht aus“ für den Klima­schutz28.03.2020 - 18:40Heute Nacht werden die Uhren um­gestellt28.03.2020 - 16:26Österreich­weit über 8000 be­stätigte Corona-Fälle28.03.2020 - 15:56Ab sofort: Gärtner und Flo­risten setzen auf Liefer­service
Leute - Klagenfurt
© Pixabay

Langeweile ade

Lustige Spiel­ideen für Kinder

Klagenfurt/Kärnten – Schule geschlossen, kein Unterricht mehr, Spielplätze gesperrt. Doch was tun, wenn den Kindern zu Hause langweilig wird? Wir haben uns von Spielgruppenleiterin Andrea Cechak-Pötscher, Obfrau vom Verein Eltern Kind Zentrum Klagenfurt, ein paar lustige Spielideen geholt.

 4 Minuten Lesezeit (489 Wörter)

Die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung des Coronavirus werden besonders für Familien spürbar. Oberstufen-Klassen haben ab heute geschlossen, ab Mittwoch findet kein regulärer Unterricht mehr in Unterstufen statt und auch in Kindergärten wird angeraten, die Kinder zu Hause zu lassen. Auch die Spielplätze wurden in ganz Österreich gesperrt. Unsere Kinder sollen also nach Möglichkeit zu Hause bleiben. Damit du auch bei aufkommender Langeweile einen kühlen Kopf bewahrst, haben wir mit Spielgruppenleiterin Andrea Cechak-Pötscher Obfrau vom Verein Eltern Kind Zentrum Klagenfurt gesprochen und werden euch jeden Tag ein paar lustige Spielideen vorstellen, mit Dingen, die jeder von uns zu Hause hat. Meist sorgen ja die einfachsten Ideen für jede Menge Unterhaltung.

Toilettenpapierrollen-Kugelbahn

Vielleicht habt ihr zu Hause ein paar Toilettenpapierrollen übrig. Statt daraus Figuren zu basteln, was übrigens auch großen Spaß macht, können die Rollen auch für eine Kugelbahn verwendet werden. „Dazu einfach die Klopapierrollen mit Klebeband an einer Wand oder Tür befestigen, Kugel oben rein und los geht der Spaß“, lächelt die Spielgruppenleiterin.

Luftballontennis

Der Fasching ist noch nicht allzu lange vorbei und bestimmt habt ihr noch ein paar Luftballone in euren Schränken, die nur darauf warten aufgeblasen zu werden. „Ihr braucht für das Spiel nur einen Luftballon und zwei oder mehrere Kochlöffel“, verrät Andrea Cechak-Pötscher. Ziel ist es, dass der Luftballon mit den „Schlägern“ in der Luft gehalten wird ohne, dass er den Boden berührt. „Das Spiel ist sowohl alleine möglich als auch gemeinsam mit den Geschwistern oder Mama und Papa“, weiß die Spielgruppenleiterin.

ANZEIGE
Luftballontennis macht der ganzen Familie Spaß.

Luftballontennis macht der ganzen Familie Spaß. - © EKIZ

Kartons beleben Fantasie

Kartons sind bereits für die Allerkleinsten sehr interessant. Aber auch große Kinder können damit mächtig Spaß haben. „Mit Schere und bunten Stiften lassen sich je nach Größe des Kartons die verschiedensten Sachen basteln und bauen“, so Cechak-Pötscher. Wie wäre es mit einer Ritterburg oder ein Schloss für die Playmobilfiguren oder bei großen Schachteln, auch gleich für die Kinder selbst? „Kinder sind sehr kreativ und können sich mit ihrer Fantasie in alle möglichen Rollen hineindenken“, so die Spielgruppenleiterin. „Vielleicht lassen sich auch Mama und Papa auf das eine oder andere Spiel ein, um den sorgenvollen Alltag für einen kurzen Moment zu vergessen.“

Raus in die Natur

Trotz der gesetzten Maßnahmen der Regierung könnt ihr mit euren Kindern nach wie vor nach draußen gehen. Bitte vermeidet jedoch anderen Menschen zu begegnen oder euch mit Spielkameraden zu treffen. „Geht in den Wald auf einen Spaziergang oder baut dort gemeinsam ein Lager“, so die Spielgruppenleiterin. Auch Radfahren ist erlaubt. Ihr solltet den Ausflug jedoch nur mit den Menschen machen, mit denen ihr gemeinsam in einem Haushalt lebt.

Kommentare laden
ANZEIGE