fbpx

Zum Thema:

03.04.2020 - 10:45Schön: Die Zahl der Genesenen hat sich mehr als verdoppelt03.04.2020 - 09:50AK-Hotline bereits das dritte Wochen­ende für Fragen da03.04.2020 - 08:24Südtirol: Nasen- und Mundschutz wird zur Bürgerpflicht03.04.2020 - 08:09Müll an der Gail: „Menschen lernen selbst aus Krisen nichts“
Aktuell - Villach
Es ist zwar im Vergleich zu letzter Woche ruhiger in der Draustadt, einzelne Personen sind jedoch trotzdem noch unterwegs um etwa Einkäufe zu erledigen.
Es ist zwar im Vergleich zu letzter Woche ruhiger in der Draustadt, einzelne Personen sind jedoch trotzdem noch unterwegs um etwa Einkäufe zu erledigen. © 5min.at

Innerhalb weniger Tage:

So sieht derzeit der „Alltag“ in Villach aus

Villach – Seit am gestrigen Sonntag die Ausgangsbeschränkungen von Bundeskanzler Sebastian Kurz der österreichischen Öffentlichkeit präsentiert wurden, sind Ansammlungen von Gruppen mit über fünf Personen verboten. Auch sonst sollte man sich nur unter gewissen Umständen im Freien aufhalten. Wir waren in Villach unterwegs und haben uns die aktuelle Lage vor Ort angesehen.

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter)

Von menschenleeren Straßen ist in Villach noch nicht die Rede. Bei einem Lokalaugenschein am heutigen Vormittag in der Draustadt war zwar alles etwas entschleunigt und ruhiger als sonst, Spaziergänger und Personen beim Einkaufen waren aber trotzdem unterwegs.

Anstehen mit Abstand

Gerade bei Supermärkten und Apotheken sind mehrere Personen anzutreffen. Vor manchen Geschäften gibt es sogar Menschenschlangen, dort wird jedoch großzügiger Abstand zu anderen Personen eingehalten.

Freie Parkplätze

Dort, wo sonst um am Montagvormittag kein Parkplatz mehr zu bekommen war, ist jetzt alles frei. Das schöne Wetter würde auch zum Eisgenuss im Freien einladen. Das ist heute aber nicht mehr möglich. Viele Menschen genießen die Sonne jedoch auf ihren Balkonen.

Kommentare laden
ANZEIGE