fbpx

Zum Thema:

01.04.2020 - 09:20Die Villacher schützen sich: Am Wochenmarkt werden Masken verteilt01.04.2020 - 08:10Zum Tragen verpflichtet: Erste Masken werden ausgegeben01.04.2020 - 07:40Wir schicken niemanden in den April, wir senden Wünsche an die Welt31.03.2020 - 20:38Kärnten ver­zeichnet 277 be­stätigte Corona-Erkran­kungen
Wirtschaft - Klagenfurt
In der städtischen Volksküche wurden Menüs angeboten, für einen geringen Preis. Personen mit geringem Einkommen können sich in nächster Zeit an das Klagenfurter Sozialamt wenden.
In der städtischen Volksküche wurden Menüs angeboten, für einen geringen Preis. Personen mit geringem Einkommen können sich in nächster Zeit an das Klagenfurter Sozialamt wenden. © 5min.at

"Menschen werden nicht im Stich gelassen!"

Coronavirus: Volksküche muss schließen

Klagenfurt – Die von der Bundesregierung festgesetzten Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus sehen nun auch die Schließung der Klagenfurter Volksküche vor. Hilfe wird aber durch das Sozialamt angeboten!

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (95 Wörter)

Menschenansammlungen sind verboten, Gastronomiebetriebe werden geschlossen – um den Anordnungen der Bundesregierung nachzukommen, wurde heute, Montag, 16. März, beschlossen, auch die Klagenfurter Volksküche vorläufig bis 23. März zu schließen.

Menschen werden nicht im Stich gelassen

„Selbstverständlich werden die Menschen aber nicht im Stich gelassen – sofern jemand nicht mit seinem Monatseinkommen in der Lage ist, ausreichend Lebensmittel zu kaufen, rufen Sie bitte unter 0463 / 537 – 4777 das Klagenfurter Sozialamt an. Wir halten zusammen, werden die Einschränkungen gemeinsam meistern und die Krise überstehen“, heißt es am heutigen Montag, dem 16. März, seitens der Stadt Klagenfurt.

Kommentare laden
ANZEIGE