fbpx

Zum Thema:

31.03.2020 - 20:38Kärnten ver­zeichnet 277 be­stätigte Corona-Erkran­kungen31.03.2020 - 20:05„Supermarkt­ketten sollen mit regionaler Wirtschaft kooperieren“31.03.2020 - 19:49AK-Goach: „Regierung muss genaue Risiko­gruppen-Definition liefern!“31.03.2020 - 19:14„95 Prozent der Kärntner halten sich vorbildhaft an Anweisungen“
Aktuell - Kärnten
10 Bundesheer-Bedienstete sind derzeit beim Hofer-Verteilerzentrum Weißenbach vor Ort.
10 Bundesheer-Bedienstete sind derzeit beim Hofer-Verteilerzentrum Weißenbach vor Ort. © 5min

72 Soldaten

Coronavirus: Bundesheer unterstützt Lebensmittel­großhändler

Kärnten – Das Österreichische Bundesheer erhöht seine COVID-Unterstützungsleistungen in Kärnten. Seit heute, Dienstag, unterstützen 72 Soldaten drei große Lebensmittelverteilerzentren.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (106 Wörter)

33 Bundesheer-Bedienstete befinden sich im Spar-Verteilerzentrum Maria Saal. 29 Bedienstete sind im REWE-Verteilerzentrum in St. Veit im Einsatz und 10 Soldaten sind Hofer-Verteilerzentrum Weißenbach vor Ort. Bereits seit heute Mitternacht sind 26 Soldatinnen und Soldaten im Assistenzeinsatz für die Bezirkshauptmannschaft Villach Land. Sie unterstützen die sanitätsdienstlichen Kontrollen am Grenzübergang Thörl–Maglern auf der Autobahn und Bundesstraße.

Im Militärkommando sind 20 Bedienstete rund um die Uhr im Einsatz. Der Rest ist zu Hause auf Rufbereitschaft, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren und die Führungsbereitschaft sicher zu stellen.

Seitens des Roten Kreuzes wurden gestern, Montag, 270 Rachenabstriche von den vier mobilen Teams in Kärnten gezogen.

Kommentare laden
ANZEIGE