fbpx

Zum Thema:

30.03.2020 - 14:15210 Verstoße gegen Corona-Maßnahmen in Klagenfurt angezeigt30.03.2020 - 12:37Aktuelle Infos im Überblick: „Es ist die Ruhe vor dem Sturm“30.03.2020 - 11:45Covid-19: Gefährdete Personen werden vom Job freigestellt30.03.2020 - 11:20Covid-19: Schutzmasken­pflicht beim Einkaufen
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Offen bleiben der Karawankentunnel und der Loibl

Mehrere Grenz­übergänge nach Slowenien ab heute Nacht gesperrt

Kärnten/ Slowenien – Ab heute um Mitternacht sollen nur noch der Karawankentunnel und der Loibltunnel nach Slowenien geöffnet sein. In Lavamünd, Grablach und am Wurzenpass ist der Grenzübertritt begrenzt möglich. Alle weiteren Grenzübergänge werden für den gesamten Verkehr gesperrt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (88 Wörter) | Änderung am 17.03.2020 - 13.51 Uhr

Ab 18. März 2020, 00:00, treten gemäß Verordnung des Bundesministeriums für Inneres nachfolgende Maßnahmen an der Grenze zu Slowenien in Kraft: Die Grenzübergänge auf der A11 (Karwankentunnel) sowie auf der B91 (Loibltunnel) bleiben 24 Stunden geöffnet. An den Grenzübergangsstellen Lavamünd und Grablach wird der Übertritt auf die Zeit zwischen 5 und 23 Uhr beschränkt. Am Wurzenpass ist der Grenzübertritt in der Zeit von 5 bis 21 Uhr möglich. Sämtliche weitere Grenzübergänge zu Slowenien, werden für den gesamten Verkehr ab Mitternacht gesperrt.

Kommentare laden
ANZEIGE