Zum Thema:

27.05.2020 - 18:58Anzeige gegen Petzner wegen „Schlitzaugen“-Ausraster im TV25.05.2020 - 19:55Gemeindepaket: Das halten Kärntens Politiker davon25.05.2020 - 18:25Offener Brief an Bundesregierung: „Fußball ist ein wichtiger Teil unseres Lebens!“25.05.2020 - 14:51Diese Corona-Regel musst du im Fitness­studio beachten
Sport - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Kostenloses Online-Training für Kids:

Online zum Kung Fu Meister werden

Kärnten – Dir und deinen Kids ist zuhause langweilig? Ihr wollt euch bewegen und vielleicht sogar eine neue Sportart lernen? Kein Problem. Die IWKA Österreich bietet nämlich jetzt kostenloses Kinder Kung Fu Training via Internet an. Mach mit und bleib auch zuhause fit!

 2 Minuten Lesezeit (332 Wörter)

Die IWKA Österreich will in der jetzigen Zeit, einen Beitrag zur Fitness leisten. ,,Wir wissen, dass ihr uns vermisst, wir vermissen euch auch“, sagen sie in einem Facebook-Video. Deshalb haben sie haben das „online Kids Training“ ins Leben gerufen. So können die Kung Fu Kids auch zuhause üben.

Wie funktioniert das Home-Training?

,,Es wird jeden Tag zwei Videos geben. Eines für die Kung Fu Pandas, also für Kinder von 3 bis 5 Jahre und ein gemeinsames für die Kung Fu Tigers, Kinder von 6 bis 8 Jahre und die Kung Fu Dragons, also Kinder von 9 bis 11 Jahre“, verrät uns Michael Sifu von IWKA.

Die Eltern sollen die Übungen und die Spiele, die pädagogisch und Kung Fu bezogen sein werden, gemeinsam mit ihren Kindern machen. Das soll die Eltern-Kind-Bindung fördern und ist in der jetzigen Zeit der „Fast-Ausgangssperre“ auch eine sportliche und sinnvolle Beschäftigung.

Durchdacht und kostenlos

Es soll auch ein oder mehrere Gewinnspiele für die Kinder geben, die in den Videos erklärt werden. Die Videos werden verschiedene Themen wie zum Beispiel Gleichgewicht, Disziplin, Selbstverteidigung, Selbstbehauptung, Koordination usw. beinhalten. ,,Wir haben uns mit allen Ausbildern Gedanken gemacht und Ideen präsentiert und sind dann auf diese Idee gekommen. Wir wollen in dieser schweren Zeit auch etwas beitragen und deshalb kostet dieses Training nichts“, erklärt der Kung Fu Experte stolz.

Workout für Zuhause

Auch das Internetportal MovEvo reagiert auf die Krise und möchte einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Bevölkerung leisten. Daher hat MovEvo entschieden alle Inhalte des Webportals für die nächsten zwei Monate kostenlos zur Verfügung zu stellen. MovEvo verspricht, dich auf Sozialen Kanälen und auch im MovEvo Webportal mit Tipps und Tricks zu versorgen. Dabei zeigen sie zum Beispiel, wie du die Heimarbeit mit sinnvollen Pausen unterbrechen kannst, daraus Kraft und Beweglichkeit schöpfen kannst, aber auch wie du mit knackigen Workouts den Kopf zwischendurch einmal frei bekommen kannst.

Kommentare laden
ANZEIGE