fbpx

Zum Thema:

07.04.2020 - 19:05Hundebesitzerin empört: „Gebrau­chte Masken liegen überall herum“07.04.2020 - 13:58WiMo: Mode­lehrer spenden 800 Schutz­masken an ihre Kol­legen07.04.2020 - 13:35World Body Painting Festival findet heuer nicht statt07.04.2020 - 12:56Das Geld ist weg: Den ver­sprochenen Kredit er­hielt er nie
Wirtschaft - Klagenfurt
Apotheken dürfen die Kundenversorgung kurzfristig unterbrechen, um zb. das Geschäftslokal zu reinigen und zu desinfizieren.
Apotheken dürfen die Kundenversorgung kurzfristig unterbrechen, um zb. das Geschäftslokal zu reinigen und zu desinfizieren. © 5min.at

Zum Schutz für Kunden und Mitarbeiter:

Apotheken dürfen Bereitschafts­dienst kurz unte­rbrechen

Klagenfurt – Die Klagenfurter Apotheken (außer Noreia-Apotheke, Apotheke Viktring und Löwen Apotheke) haben auch während der Mittagszeit einen Bereitschaftsdienst, um die Bevölkerung flächendeckend mit Arzneimitteln zu versorgen. Dieser Bereitschaftsdienst ist auch trotz der derzeit stark vermehrten Kundenfrequenz und dem Erfordernis von besonderen Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen gewährleistet.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (76 Wörter) | Änderung am 18.03.2020 - 12.26 Uhr

Aufgrund der derzeit veränderten Betriebsabläufe dürfen die Apotheken jedoch – ohne gegen die geltende Apothekenverordnung zu verstoßen – die Kundenversorgung kurzfristig unterbrechen, um z.B. eine geordnete Dienstübergabe durchführen zu können und das Geschäftslokal zu reinigen und zu desinfizieren, die Lagerbestände zu verwalten etc. Diese Maßnahme erfolgt zum Schutz der Kunden und der Apothekenmitarbeiter und muss für den Kunden gut sichtbar mit Zeitangabe angeschlagen sein.

Kommentare laden
ANZEIGE