fbpx

Zum Thema:

23.01.2021 - 18:31Männer stürzten bei Streit die Treppe hinunter23.01.2021 - 18:08Diebe stahlen Parfum und Rasier­klingen aus Drogerie23.01.2021 - 16:27„White Christmas“: Filmdreh in Klagenfurt startet23.01.2021 - 12:22Scheider plant Kinderbonus für jedes Neugeborene
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Bettina Nikolic

Universität warnt:

Uni-Trinkwasser erneut ver­unreinigt

Klagenfurt – Bereits 2017 hatte die Universität Klagenfurt Probleme mit einer Trinkwasserverunreinigung. Nun soll es erneut keine Trinkwasserqualität im Vorstufengebäude geben. 

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter)

Gegenüber 5 Minuten Klagenfurt bestätigt Annegret Landes, Pressesprecherin der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: „Derzeit gibt es aufgrund der Nichtnutzung der Infrastruktur keine Trinkwasserqualität im Vorstufengebäude.“

Wasser soll abgekocht werden

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität werden gebeten das Wasser im Vorstufengebäude vor dem Trinken mindestens drei Minuten abzukochen oder den Trinkwasserbrunnen in der Aula zu verwenden. Aufgrund der Corona-Maßnahmen finden derzeit keine Präsenztermine von Lehrveranstaltungen an der Uni statt. Die Studierenden sind daher weitestgehend nicht von der Trinkwasserverunreinigung betroffen.

„Studierende sollen Zuhause bleiben“

Landes betont: „Studierende sollten derzeit überhaupt nicht an die Universität kommen. Weder ins Vorstufengebäude, noch in ein anderes Gebäude. Es gibt dazu derzeit überhaupt keinen Grund.“ Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien nur vor Ort, wenn ihre Arbeit nicht von zu Hause aus erledigbar ist.

ANZEIGE