fbpx

Weitere Artikel:

23.09.2020 - 19:57Ehemaliger VSV-Adler fliegt neuer­dings auf Immobilien23.09.2020 - 19:54Hohe Aus­zeichnung: Scheucher er­hält Ehren­ring23.09.2020 - 19:22Vorstand der Treibacher AG für seine Ver­dienste ge­ehrt23.09.2020 - 18:58Umfahrung Lava­münd: Kleinere Vari­anten sollen Orts­kern ent­lasten23.09.2020 - 18:34Legner: „Corona stellt Ver­ein­bar­keit von Familie und Be­ruf auf die Probe“
Aktuell - Klagenfurt
© Klaus Santner

UniCredit Bank Austria

Covid-19: Bank-Mitarbeiter in Klagenfurt positiv getestet

Klagenfurt – Ein Mitarbeiter des Bereichs Firmenkunden der UniCredit Bank Austria in Klagenfurt wurde heute positiv auf das COVID-19-Virus (SARS-CoV-2) getestet. Die Person hatte sich in einem der Gebiete in Österreich aufgehalten, die kürzlich zu einer Quarantänezone erklärt wurden.

 1 Minuten Lesezeit (167 Wörter) | Änderung am 19.03.2020 - 11.58 Uhr

Die UniCredit Bank Austria steht in fortlaufendem Kontakt mit der Person, die unter medizinischer Aufsicht steht, um sicherzustellen, dass diese jegliche erdenkliche Unterstützung erhält, und wünscht rasche Genesung. 

14 Tage Quarantäne

Die UniCredit Bank Austria hat die betroffenen Büroräumlichkeiten umgehend geschlossen, die relevanten Teile des Gebäudes werden den Vorgaben der Gesundheitsbehörden folgend gründlich gereinigt und desinfiziert und bleiben bis auf Weiteres geschlossen.  Darüber hinaus hat sich die UniCredit Bank Austria mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Kunden und Beratern, die kürzlich in engem Kontakt mit der positiv getesteten Person standen, in Verbindung gesetzt, und ihnen geraten, sich 14 Tage lang in Selbstquarantäne zu begeben und den Anweisungen der Gesundheitsbehörden zu folgen. Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung und der Kunden haben für die UniCredit Bank Austria oberste Priorität. Die UniCredit Bank Austria wird die Situation weiterhin aktiv beobachten, jederzeit im besten Interesse aller handeln und das Richtige tun.

Kommentare laden
ANZEIGE