fbpx

Zum Thema:

23.09.2020 - 15:58Corona-Infek­tion an der NMS Völken­dorf be­stätigt23.09.2020 - 12:46Wegen Corona: Mathiaschitz und Albel fordern mehr Vorwahltage23.09.2020 - 12:31„Stimmig und sensibel“: Villacherin gewinnt Kunstwettbewerb23.09.2020 - 12:15Verletzt: Fußgängerin (81) von PKW-Lenker erfasst
Aktuell - Villach
© 5min.at

Unverständlich

Seelenruhig: Zwei Gastro-Betriebe hatten für Gäste geöffnet

Villach – Um die Bevölkerung und auch die Betroffenen zu schützen, führt der Magistrat Villach verstärkt Kontrollen durch. Im Einsatz sind die Polizei und die Group 4. Was dabei von gestern auf heute rauskam, verstehen wohl die wenigsten.

 1 Minuten Lesezeit (156 Wörter) | Änderung am 19.03.2020 - 13.13 Uhr

Alfred Winkler er ist der Villacher Magistratsjurist gegenüber 5 Minuten Villach: „Im Innenstadtbereich hatten zwei Lokale geöffnet. Es waren mehrere Menschen in den Räumlichkeiten.“ Die Strafen belaufen sich auf je 600 Euro. Das ist die Höchstgrenze für sofort zustellbare Strafen. In diesem Fall war es die Polizei, die die Kontrollen durchführte.

Weitere Kontrollen

Auch ob Personen in Heimquarantäne an der behördlich gemeldeten Adresse anzutreffen sind, wird stetig überprüft. Abgestraft wurde auch ein Villacher Friseurbetrieb, der normal geöffnet hatte. Auch eine Gruppe wurde aufgelöst. Eine Männergruppe, die nicht im selben Haushalt lebt, machte einen Ausflug mit dem Auto. „Wir kontrollieren außerdem auch Waschstrassen. Das Autowaschen scheint derzeit nämlich sehr beliebt zu sein. Dort steht man auch in Gruppen zusammen. Auch allen Tankstellen ist der Ausschank und die Verabreichung von Speisen untersagt“, so Winkler. Eine Information seitens der Stadt wurde auch an Tankstellen ausgeschickt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE