fbpx

Zum Thema:

20.09.2020 - 11:41Dank aufmerksamer Pflegerin: Gestürzte Pensionistin (83) gerettet20.09.2020 - 11:28Mann (56) stürzte beim Hecken­schneiden drei Meter in die Tiefe09.09.2020 - 07:26Schwer verletzt: Frau stürzte von Balkon rund drei Meter in die Tiefe09.09.2020 - 07:10Motorradfahrer (45) musste nach schwerem Sturz reanimiert werden
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

17-Jährige alarmierte Rettungskräfte

In Bachbett gestürzt: 82-Jährige musste reanimiert werden

Irschen – Eine 82-jährige Pensionistin stürzte heute in ein 3,5 Meter tieferliegendes Bachbett und erlitt dabei eine schwere Kopfverletzung. Ein 17-jähriges Mädchen fand die Frau und verständigte die Einsatzkräfte. Die Pensionistin konnte erfolgreich reanimiert werden.

 1 Minuten Lesezeit (125 Wörter)

Am Nachmittag des 20. März 2020 war eine 82-jährige Pensionistin aus der Gemeinde Irschen mit Gartenarbeiten beschäftigt. Im Zuge dessen brachte sie die angefallenen Gartenabfälle mit einer Schubkarre zu einem Komposthaufen. Dieser befand sich ca. 100 Meter nördlich ihres Hauses. Aufgrund von Kreislaufproblemen stürzte die Frau dabei in ein 3,5 Meter tieferliegendes Bachbett. Da dieses zur Zeit kein Wasser führte, erlitt die 82-Jährige eine schwere Kopfverletzung. Ein 17-jähriges Mädchen, ebenfalls aus der Gemeinde Irschen, entdeckte die Pensionistin regungslos im Bachbett liegen und alarmierte die Einsatzkräfte.

Pensionistin erfolgreich reanimiert

Die Pensionistin konnte von zwei „First Respondern“ erfolgreich reanimiert werden und wurde nach notärztlicher Erstversorgung durch das Rote Kreuz und dem Team vom RK 1 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Kommentare laden
ANZEIGE