fbpx

Zum Thema:

23.09.2020 - 20:56FPÖ fordert eigen­ständigen Weg Kärn­tens beim Corona-Krisen­manage­ment23.09.2020 - 17:0199 Schüler auf Ex­kursion bei der Pasterze23.09.2020 - 16:09Einbrüche in drei Kärn­tner Golf­clubs: Landes­kriminal­amt er­mittelt23.09.2020 - 15:58Corona-Infek­tion an der NMS Völken­dorf be­stätigt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © shutterstock 72702445

Österreichweit:

Ab Montag: ÖBB dünnt Nah­verkehr aus

Kärnten – Ab Montag, dem 23. März, bis einschließlich 13. April 2020 wird der Nahverkehr in ganz Österreich von der ÖBB ausgedünnt.

 1 Minuten Lesezeit (145 Wörter)

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es derzeit keine Zugsverbindung nach Italien und Slowenien. Alle Züge enden im Bahnhof Villach. Von und nach Salzburg gibt es keine Halte für den Personenverkehr in Bad Gastein, Hofgastein und in Dorfgastein. Auf der Südstrecke von und nach Wien verkehren alle Züge planmäßig.

Zusätzlich im Nahverkehr:

  • Ausfall der Italienzüge zwischen Villach und Tarvisio
  • Ausfall zwischen Rosenbach und Jesenice
  • sowie Sperre der Tauernschleuse

Nahverkehr wird ausgedünnt

Ab Montag, dem 23. März, 0 Uhr bis einschließlich 13. April 2020, 24 Uhr wird der Nahverkehr in ganz Österreich von der ÖBB ausgedünnt. Es wird einen verstärkten Fahrplan in den Morgen- und Abendstunden an den Sonn- und Feiertagen geben, d.h. es wird einen 2-Stunden-Takt während der Nichthauptverkehrszeiten auf allen Strecken geben. Der Güterverkehr fährt national wie international planmäßig.

 

 

Kommentare laden
ANZEIGE