fbpx

Zum Thema:

29.03.2020 - 17:24Covid-19: Bereits 931 Personen in stationärer Behandlung29.03.2020 - 13:55PKW-Fahrer raste mit 108 km/h durchs Ortsgebiet29.03.2020 - 13:32Sichere Pensions­auszahlung zum Monatsersten29.03.2020 - 13:11Coronavirus in Kärnten: Acht Personen wieder gesund
Wirtschaft - Klagenfurt
© Heyn Klagenfurt

Buchhandlung Heyn

Per Mausklick zum Bücherglück: Klagenfurter unterstützen die „Heynis“

Klagenfurt – Momentan müssen viele Betriebe umdenken und sich eine neue Strategie überlegen. Auch die Buchhandlung Heyn setzt derzeit auf Onlineshop und telefonische Bestellungen. Von den Kundinnen und Kunden wird das Angebot sehr gut angenommen.

 3 Minuten Lesezeit (374 Wörter)

„Es ist eine große Solidaritätswelle spürbar“, erzählt uns Helmut Zechner, Betreiber der Heyn Buchhandlung in Klagenfurt. Wie viele andere Geschäfte hat die Buchhandlung momentan geschlossen. Telefonisch und im Onlineshop kann man allerdings Bücher bestellen – und dieser Service wird von den Kundinnen und Kunden sehr gut angenommen.

„Die Unterstützung der Kunden ist toll“

„Es gibt momentan deutlich mehr Onlinebestellungen als sonst. Es ist toll, dass uns so viele Kundinnen und Kunden treu bleiben und unterstützen“, so Zechner. Rund um die Uhr kann man im Onlineshop Bücher bestellen. Wer möchte, kann dies auch während der gewohnten Öffnungszeiten, von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 18 Uhr, tun. Insgesamt stehen rund 3,7 Millionen Titel zur Auswahl. Die Lieferung ist kostenlos und dauert zwei bis drei Werktage. „Schneller ist es bei der aktuellen Lage einfach nicht möglich“, erzählt Zechner.

Tierische Unterstützung: „Nilo und Nala sind wohl auf“

25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der Buchhandlung beschäftigt, viele davon arbeiten momentan im Home Office zu Hause. „Anwesend sind aktuell nur fünf Mitarbeiter, die sich um die Bestellungen kümmern“, so Zechner. Gearbeitet wird natürlich mit den nötigen Sicherheitsmaßnahmen, zum Beispiel mit Schutzmasken und den nötigen Sicherheitsabstand. Natürlich gehören auch die beiden Katzen Nilo und Nala nach wie vor zum Team. „Die Tiere bemerken schon, dass irgendetwas anders ist. Ansonsten sind ja viel mehr Leute in der Buchhandlung. Aber den Katzen geht es natürlich gut, sie sind entspannt“, erzählt Zechner.

ANZEIGE
Katze Nala hilft entspannt bei der Büchersuche.

Katze Nala hilft entspannt bei der Büchersuche. - © Heyn Buchhandlung

„Man muss unbedingt hinter regionalen Betrieben stehen“

Durch die vorübergehende Schließung der Heyn Buchhandlung kommt es natürlich auch zu finanziellen Einbußen für den Betreiber. „Ein Teil davon kann schon mit den Telefon- und Onlinebestellungen ausgeglichen werden, allerdings werden wir trotzdem nicht ohne eine kleine Delle aus dieser Krise hinausgehen“, gesteht Zechner. Generell möchte er seinen Kundinnen und Kunden einen großen Dank aussprechen. „Ich finde die Treue unserer Kunden bemerkenswert. Es tut gut zu wissen, dass sie uns auch in schwierigen Zeiten unterstützen. Gerade jetzt muss man unbedingt hinter regionalen Betrieben stehen“, dankt Zechner abschließend.

Kommentare laden
ANZEIGE