fbpx

Zum Thema:

30.03.2020 - 12:37Aktuelle Infos im Überblick: „Es ist die Ruhe vor dem Sturm“30.03.2020 - 11:45Covid-19: Gefährdete Personen werden vom Job freigestellt30.03.2020 - 11:20Covid-19: Schutzmasken­pflicht beim Einkaufen30.03.2020 - 10:14WKK lobt Höchst­leistungen von Kärntner IT-Betrieben
Politik - Kärnten
Um Abwechslung zu bieten und um die Langeweile zu vertreiben stellt das Land Kärnten nun ab sofort über 5.000 Medien online in der DIGITHEK kostenlos zur Verfügung.
SYMBOLFOTO Um Abwechslung zu bieten und um die Langeweile zu vertreiben stellt das Land Kärnten nun ab sofort über 5.000 Medien online in der DIGITHEK kostenlos zur Verfügung. © pixabay.com

DIGITHEK:

Land stellt über 5.000 Medien kostenlos zur Verfügung

Kärnten – Aufgrund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus sind derzeit bundesweit alle öffentlichen Bibliotheken geschlossen. Für Abwechslung und damit die Decke nicht auf den Kopf fällt, stehen nun vom Land Kärnten über 5.000 Medien kostenlos zur Verfügung.

 2 Minuten Lesezeit (256 Wörter) | Änderung am 23.03.2020 - 14.15 Uhr

Um interessierten Kärntnerinnen und Kärntnern die Möglichkeit zu bieten, während der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen elektronische Medien konsumieren zu können, hat Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser am heutigen Montag, dem 23. März, die Öffnung der digitalen Online-Bibliothek des Landes (DIGITHEK) veranlasst.

Kostenloser Zugang kann beantragt werden

Damit steht die DIGITHEK ab sofort allen Kärntnerinnen und Kärntnern zur Verfügung. „Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, einen kostenlosen Zugang zur DIGITHEK zu beantragen. Wir wollen damit ein positives Signal in dieser herausfordernden Zeit senden und allen Leseinteressierten die Möglichkeit bieten, sich mit digitalen Medien wie eBooks, ePaper, eAudios und eVideos einzudecken. Sie können für ein wenig Abwechslung und Ablenkung sorgen. Und die ist gerade jetzt besonders gefragt, wenn man so viel Zeit alleine oder im engsten Familienkreis zuhause verbringt, und dem einen oder anderen die Decke auf den Kopf zu fallen droht“, so Kaiser. Und weiter: „Ja, die Maßnahmen, insbesondere die Einschränkungen der persönlichen Freiheiten, der sozialen Kontakte, stellen für viele von uns eine enorme Herausforderung dar. Ich bitte alle Kärntnerinnen und Kärntner: Halten Sie durch! Gemeinsam schaffen wir das!“

So schaltet man die DIGITHEK frei

Um für die DIGITHEK freigeschalten zu werden, bitten die Verantwortlichen um ein entsprechendes Mail an [email protected] . Sobald der Antragsteller eine Bestätigungsmail erhält, ist er für die Online-Bibliothek freigeschalten. Aufgrund der derzeit hohen Nachfrage wird in Bezug auf die Freischaltungen um ein wenig Geduld gebeten. Die DIGITHEK ist hier erreichbar.

Kommentare laden
ANZEIGE