fbpx

Zum Thema:

31.03.2020 - 10:56Villacher Supermarkt: Essbare Bananen landen im Müll27.03.2020 - 15:49„Bis zu 7.270 Euro Strafe für Müll­sünder!“26.03.2020 - 10:51Jetzt auch in Villach: Nachfüll­station für Wasch- und Spül­mittel19.03.2020 - 17:14Umwelt atmet auf: Schadstoffe gehen bereits leicht zurück
Leute - Villach
Sascha und Vanessa von der Verantwortung Erde mit ihrem Saatgut.
Sascha und Vanessa von der Verantwortung Erde mit ihrem Saatgut. © Verantwortung Erde

Statt dem Saatgutfest:

Pflanze selber an: Hol dir die Saatgutpost

Villach – Villacher Initiative möchte Garten- und Balkonbesitzer*innen mit biologisch-dynamischem Saatgut versorgen. Eigentlich sollte es heuer in Villach sechs Saatgutfeste geben. Schon seit fünf Jahren verschenkt die Bewegung „Verantwortung Erde“ auf ihren Festen vermehrbares Saatgut an Interessierte und "Gartel"-Begeisterte.

 1 Minuten Lesezeit (199 Wörter) | Änderung am 24.03.2020 - 08.37 Uhr

Wie alle anderen Veranstaltungen wurden auch die Saatgutfeste aus gegebenem Anlass abgesagt. Aber trotzdem soll das Saatgut unter die Menschen und in die Erde gebracht werden. Gerade in diesen Zeiten wird die lokale Ernährungssouveränität besonders wichtig. Sascha Jabali von „Verantwortung Erde“: „Wir möchten dazu beitragen, dass mehr Menschen ihre Lebensmittel selbst anbauen können. Neben der Stärkung lokaler Kreisläufe halten wir das für einen wichtigen Schritt, um unsere Grundversorgung krisensicherer zu machen.“

Hol dir dein Saatgut

Das Saatgut kann ab jetzt, den 24. März, bis zum Dienstag, den 31. März auf der Homepage der Bewegung https://www.verantwortung-erde.org/saatgutpost/ angefragt werden. Zur Auswahl gibt es viele verschiedene Sorten, von Kresse über rote Rüben bis zu Zuckererbsen. Die Pakete werden dann innerhalb Villachs von Freiwilligen zugestellt, darüber hinaus mit der Post versandt. Natürlich wird bei jedem Schritt besonders auf die Hygiene geachtet. „Die aktuelle Ausnahmesituation führt uns sehr deutlich vor Augen, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten und gemeinsam Probleme zu lösen. Wir möchten mit dieser Aktion dazu inspirieren, aktiv zu werden. Unser Motto ist: Global denken – lokal handeln“, erklärt Vanessa Rainer von Veantwortung Erde.

Kommentare laden
ANZEIGE