fbpx

Zum Thema:

26.03.2020 - 08:02Eigeninitiative: Die „Zoomers“ lernen ge­meinsam statt einsam24.03.2020 - 13:35Außenbordmotor für 300 Euro wurde nie geliefert18.03.2020 - 21:59Oberkärntner von zwei Be­trügern online ab­gezockt16.03.2020 - 20:52Coronavirus: „Dann tanze ich eben in meinem Wohnzimmer!“
Aktuell - Kärnten
© pixabay.com

Er wurde letztes Jahr über ein halbes Jahr lang zum Opfer:

Opfer von Cybertrading: Mehrere 10.000 Euro Schaden

Spittal an der Drau – Heute zeigte ein 30-Jähriger aus Spittal an, dass er zwischen Mai und November letzten Jahres Opfer von Cybertrading geworden ist. Ihm entstand ein Schaden von zehntausend Euro.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (53 Wörter)

Am 24. März 2020 zeigte ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau an, dass er im Zeitraum von Mai 2019 bis November 2019, Opfer eines Betrugs in Zusammenhang mit binären Optionen, dem sogenannten Cybertrading, geworden ist. Dem 30-jährigen entstand dadurch ein Schaden in der Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Kommentare laden
ANZEIGE