fbpx

Zum Thema:

28.03.2020 - 15:02Unfall mit Hof­lader: Fünf Kälber ver­endet, eines ver­letzt28.03.2020 - 14:49Wasenboden: Erste An­zeige wegen Miss­achtung des Be­tretungs­ver­bots28.03.2020 - 13:48Großes Unverständnis für neue BUWOG-Miet­vorschreibung28.03.2020 - 10:05Bernold-Team: „Wir gehen gemeinsam durch die Krise“
Aktuell - Villach
Der PKW kam wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab.
SYMBOLFOTO Der PKW kam wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. © FF Pörtschach/FF Krumpendorf

Keine Verletzten:

Zu schnell: PKW prallte gegen Haus­mauer

Villach – Heute in den frühen Morgenstunden fuhren zwei junge Männer aus Villach mit einem PKW stadteinwärts. Durch die überhöhte Geschwindigkeit kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hausmauer.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter) | Änderung am 25.03.2020 - 07.06 Uhr

Am 25. März 2020 gegen 1.15 Uhr fuhren ein 20-jähriger und ein 21-jähriger Mann aus Villach mit dem PKW des 20-jährigen in Villach lt. eigenen Angaben mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung stadteinwärts. In einer Kurve brach der PKW aus und fuhr gerade über einen Fahnenmast, einen Straßenleitpflock und einen Werbekubus aus Metall in die Hausmauer einer Tankstelle. Dabei wurden die Hausmauer sowie das Garagentor der Firma schwer beschädigt. Am PKW des 20-Jährigen entstand Totalschaden. Ein Alkotest verlief negativ. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE