fbpx

Zum Thema:

29.03.2020 - 16:13„Härtefall-Fonds sind ein Tropfen auf den heißen Stein“29.03.2020 - 10:47Villacher gründet Gutschein-Plattform für lokale Betriebe28.03.2020 - 14:49Wasenboden: Erste An­zeige wegen Miss­achtung des Be­tretungs­ver­bots28.03.2020 - 13:48Großes Unverständnis für neue BUWOG-Miet­vorschreibung
Leute - Villach
© KK

Für Seniorenheim

Kinder zaubern mit Bildern die Einsamkeit weg

Villach – Gerade ältere Menschen in Seniorenheimen trifft die Coronavirus-Krise oft hart. Sie dürfen keinen Besuch mehr empfangen und fühlen sich oft einsam. Um ihnen trotzdem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, bringen Jannik (3 Jahre) und Leon (8 Jahre) aus Villach regelmäßig selbst gemalte Bilder ins nahegelegene Seniorenheim.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (118 Wörter) | Änderung am 25.03.2020 - 09.00 Uhr

Die Menschen in den Seniorenheimen sind derzeit weitestgehend von der Umwelt und ihren liebsten Personen abgeschottet. „Wir malen und basteln seit Tagen fürs Altersheim ums Eck und geben alle Sachen dann dort für die Bewohner ab“, erzählt uns eine Mutter aus Villach. Ihre Kinder Jannik und Leon (3 und 8 Jahre) stellen die Zeichnungen mit viel Liebe her.

Aus der Ferne beistehen

Die kleinen Kunstwerke werden mit Foto und Namen der Kids versehen und dann bei der Türe des nahegelegenen Seniorenheims für die Bewohner abgegeben. „Es ist schön den alten Menschen dadurch etwas Gutes zu tun und ihnen in diesen schweren Zeiten aus der Ferne beistehen zu können.“

Kommentare laden
ANZEIGE