fbpx

Zum Thema:

10.04.2020 - 19:30Tierischer Einsatz: Katze „Ella“ von 15 Meter hohem Baum gerettet06.04.2020 - 16:01Wegen Trockenheit: Feuer Verbot im Bezirk Spittal04.04.2020 - 20:09Den Spittaler Beamten gingen drei Laus­buben ins Netz04.04.2020 - 08:09Randalierer flüchteten vor Polizei
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

Beim Melken:

Landwirt von Kuh gegen Mauer­kante ge­schleudert

Spittal an der Drau – Ein 65-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Spittal an der Drau wurde am Mittwoch von einer Kuh gegen eine Mauerkante geschleudert. Der Mann wurde bei dem Vorfall verletzt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (81 Wörter)

Am Mittwoch, dem 25. März, gegen 8.20 Uhr wollte ein 65-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Spittal an der Drau im Stall seines Anwesens eine Kuh melken. Beim Anlegen der Melkmaschine erschrak das Tier und stieß den Mann von sich. Dabei wurde der Landwirt gegen eine Mauerkante geschleudert. Er  wurde unbestimmten Grades verletzt. Sein ebenfalls im Stall anwesende Frau sah dies, brachte ihren Mann aus dem Gefahrenbereich und verständigte die Rettung, die ihn ins Krankenhaus Spittal an der Drau einlieferte.

 

Kommentare laden
ANZEIGE