fbpx

Zum Thema:

29.03.2020 - 16:13„Härtefall-Fonds sind ein Tropfen auf den heißen Stein“29.03.2020 - 10:47Villacher gründet Gutschein-Plattform für lokale Betriebe28.03.2020 - 14:49Wasenboden: Erste An­zeige wegen Miss­achtung des Be­tretungs­ver­bots28.03.2020 - 13:48Großes Unverständnis für neue BUWOG-Miet­vorschreibung
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Mehrere hundert Euro Schaden

Auf Fakeshop reingefallen: Bezahlte Spielekonsole wurde nie geliefert

Villach – Eine 29-jährige Villacherin fiel Betrügern zum Opfer. Sie kaufte im Internet eine Spielekonsole und mehrere Spiele. Nachdem sie die bezahlte wurde diese jedoch nie geliefert.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (67 Wörter)

Anfang März bestellte eine 29-jährige Frau aus Villach über eine Internetplattform eine Spielkonsole mit vier dazugehörigen Spielen. Anschließend überwies sie den Betrag online. Bis dato wurden weder die Spielkonsole noch die Spiele geliefert. Nach durchgeführter Recherche konnte erhoben werden, dass es sich bei dem Onlineshop um einen Fakeshop handelt. Dem Opfer entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren hunderten Euro.

Kommentare laden
ANZEIGE