fbpx

Zum Thema:

30.03.2020 - 14:42BUWOG: SPÖ-Gemeinderats­klub kritisiert Miet­erhöhungen30.03.2020 - 13:59Während der Fahrt fing der Motor­raum zu brennen an29.03.2020 - 16:13„Härtefall-Fonds sind ein Tropfen auf den heißen Stein“29.03.2020 - 10:47Villacher gründet Gutschein-Plattform für lokale Betriebe
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

FF Puch im Einsatz:

Heiße Asche: Kom­post­haufen ge­riet in Brand

Villach – Am Donnerstag, dem 26. März 2020, entsorgte ein 79-jähriger Villacher heiße Asche im Bereich seiner Gartenhütte. Dabei geriet ein dort befindlicher Komposthaufen und in weiterer Folge die hölzerne Gartenhütte in Brand.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (65 Wörter)

Nachbarn alarmierten daraufhin die Feuerwehr, da ein Löschversuch des 79-Jährigen scheiterte. An der Gartenhütte entstand Sachschaden, wobei die in der Gartenhütte abgestellten Geräte nicht beschädigt wurden. Personen wurden nicht verletzt und andere Objekte nicht beschädigt oder gefährdet. Im Einsatz stand die FF Puch. Durch den Brand entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren hunderten Euro.

Kommentare laden
ANZEIGE