fbpx

Zum Thema:

24.09.2020 - 17:06Erneuter Anstieg: 18 Corona-Neuinfektionen in Kärnten24.09.2020 - 13:33Corona: 112 Kärntner infiziert, 15 im Krankenhaus24.09.2020 - 12:48Noch eine Villacher Schule betroffen: Zwei Lehrkräfte infiziert23.09.2020 - 20:56FPÖ fordert eigen­ständigen Weg Kärn­tens beim Corona-Krisen­manage­ment
Politik - Klagenfurt
© KK

Initiative „Kauf ein in Klagenfurt“

Als kleines Danke­schön: Köstliche Überraschung für Kinder im Jose­finum Viktring

Viktring – In Kooperation mit der Uni-Pizzeria, die auf Lieferservice umgestellt hat, wurde den Kindern im Josefinum Viktring, mit Hilfe von Vizebürgermeister Wolfgang Germ, eine kleine Überraschung zum Abendessen geliefert.

 1 Minuten Lesezeit (154 Wörter)

„In außergewöhnlichen Zeiten, braucht es außergewöhnliche Taten“, so Vizebürgermeister Wolfgang Germ. Soziales Engagement ist ihm wichtig, denn er möchte etwas von seinem Glück zurückgeben. So lieferte die Uni-Pizzeria den Kindern im Josefinum Viktring Pizzen zum Abendessen. „Ich nehme dies zum Anlass den vielen Betreuerinnen und Betreuern zu danken, die jetzt auch täglich im Einsatz sind, um Kinder und Jugendliche zu betreuen, die es oft nicht so einfach im Leben haben. Vielen Dank!“, erklärt Germ.

„Kauf ein in Klagenfurt“

Vizebürgermeister Wolfgang Germ versucht mit seiner über die Online-Netzwerke ins Leben gerufenen Initiative KAUF EIN IN KLAGENFURT ansässige Unternehmen mit einem Post unter die Arme zu greifen. „Es ist wichtig, dass wir unsere Betriebe vor den Vorhang holen und die Leistungen aufzeigen, die gerade in dieser Zeit neu entstanden sind. Wenn wir bei unseren lokalen Betrieben einkaufen, helfen wir ihnen“, so Vizebürgermeister Germ.

Kommentare laden
ANZEIGE