fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 19:563:4-Nieder­lage beim VSV-Heim­spiel27.09.2020 - 17:47Dreiteilige Veran­staltungs­reihe mit pro­minenten Re­ferenten27.09.2020 - 15:02Das Rautterhaus – Ein Villacher Ur­gestein26.09.2020 - 16:15Villacher Adler wollen gegen Innsbruck auf eigenem Eis gewinnen
Wirtschaft - Villach
Mutter und Kind Schutzmasken werden bald erhältlich sein.
Mutter und Kind Schutzmasken werden bald erhältlich sein. © Henry Welisch

Selbst genäht:

Villach: ISOLA Trachten produziert jetzt Schutzmasken

Villach – Der Villacher Traditionsbetrieb (seit 1946) "Isola Trachtenmanufaktur" stellt in Kooperation mit dem Geschäft Brautgeflüster nun selbst Schutzmasken her.

 1 Minuten Lesezeit (190 Wörter) | Änderung am 31.03.2020 - 14.28 Uhr

„Die selbst genähten Schutzmasken bestehen aus 100 Prozent Baumwolle und sind bei bis zu 60 Grad waschbar“, so Andrea Weiss, Enkelin der Gründerin der Isola Trachtenmanufaktur und jetzt Inhaberin, gegenüber 5 Minuten Villach. Aber das ist noch nicht alles. Die beiden Unternehmen setzen auch noch einen Schwerpunkt auf Familien: „Viele Mütter fragen sich, wie sie ihren Kindern die Schutzmasken aufsetzen können, ohne das ihr Kind sich darüber beschwert. Wir haben uns gedacht, wir kreieren eigene Mutter- und Kindmasken. Mama oder Papa und das Kind tragen also das Gleiche. Hier kommt ein spielerischer Gedanke zum Tragen. Es ist wie eine Verkleidung.“, erklärt uns Andrea Weiss.

Ab Mitte April erhältlich

Diese Schutzmasken sind gerade in der Feinschliffplanung und werden ungefähr Mitte April erhältlich sein. Sie werden dann im Internet zum Aussuchen zur Verfügung gestellt und auch eigene Designs per Vorbestellung sind möglich. Direkt in Villach, in der Isola Trachtenmanufaktur (Draupromenade 6) und im Brautgeflüster (Vassacher Strasse), werden die Masken genäht und über den Onlineshop https://shop.brautgefluester.at/ verkauft und österreichweit versandt.

Kommentare laden
ANZEIGE