fbpx

Zum Thema:

05.06.2020 - 10:04Kärnten ist nicht mehr das Bundes­land mit den wenig­sten aktiven Fällen04.06.2020 - 16:31„Hygiene und Abstandsregeln weiterhin ernst nehmen“04.06.2020 - 08:48Weiterhin 5 Coronafälle in Kärnten03.06.2020 - 15:54Österreich: 15.672 Corona­patienten wieder genesen
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Ein Blick zu den Nachbarn:

Fahnen auf Halbmast: Italien trauert um 11.591 Verstorbene

Italien/Kärnten – Heute um 12 Uhr wurde es still in Italien. Es wurde staatsweit eine Schweigeminute für die 11.591 Menschen gehalten, die dem Coronavirus zum Opfer gefallen sind. Der italienische Gemeindeverband ANCI soll diese Idee als Zeichen der Solidarität ins Leben gerufen haben. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter) | Änderung am 31.03.2020 - 14.07 Uhr

Bereits am Vormittag sollen die italienischen Fahnen auf Halbmast gestanden sein. Um 12 Uhr wurde dann eine Schweigeminute für die Opfer eingelegt. Wie mehrere Medien berichten soll auch der Südtiroler Landtag der Idee des ANCI folgen und den 31. März als ,,Tag der Trauer“ aufgreifen. Auch der Vatikan soll sich an der Aktion beteiligt haben.

Die Zahlen aus dem Nachbarland

Mehreren Statistiken zufolge sind in Italien derzeit 101.739 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 11.591 verstarben bereits an den Folgen der Krankheit. Eine gute Nachricht gibt es aber immerhin auch: Schon 14.620 Personen konnten sich vollständig erholen und sind wieder gesund.

Kommentare laden
ANZEIGE