fbpx

Zum Thema:

29.09.2020 - 13:04Küchenbrand kostet Pensionistin mehrere tausend Euro28.09.2020 - 20:47LKW-Brand auf der Autobahn23.09.2020 - 06:13Unbekannte setzten Sitzgarnitur in Brand: 12 Mann im Einsatz20.09.2020 - 17:14Holzhaus brannte: Mehrere Feuerwehren im Einsatz
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Funkenflug verursachte Brand

30 Mann im Einsatz: Feuerwehren bekämpften Wiesenbrand

Klagenfurt – Ein 51-jähriger Mann verbrannte heute Kleinholz in einer Blechtonne. Vermutlich durch Funkenflug, geriet dabei die dahinterliegende Wiesenböschung in Brand.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (81 Wörter)

Am 3. März, mittags, verbrannte ein 51 Jahre alter Mann im Freien auf dessen Liegenschaft im Bezirk Klagenfurt in einer Blechtonne gehacktes Kleinholz. In der Folge geriet, vermutlich durch Funkenflug,  die dahinterliegende Wiesenböschung in Brand. Vom Betroffenen wurde unverzüglich die Feuerwehr alarmiert, welche den Brand innerhalb kürzester Zeit löschen konnte.  Es kam zu keinen weiteren Sachschäden. Im Einsatz befanden sich die FF Zell – Freibach sowie die FF Zell – Pfarre mit insgesamt 30 Personen sowie vier Fahrzeugen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE