fbpx

Zum Thema:

16.08.2020 - 11:26Unfall auf der Tauernautobahn: Drei Kilometer Stau01.06.2020 - 18:29Frau verletzt: 53-jähriger Alkolenker prallte gegen PKW05.02.2020 - 15:27Fahrten mit der Autoschleuse Tauernbahn derzeit nicht möglich28.01.2020 - 08:56Sekundenschlaf: 46-jährige PKW-Lenkerin prallte gegen LKW
Aktuell - Kärnten
© FF St. Peter/Spittal

Diesel floss auf Fahrbahn:

LKW streifte PKW: Dieseltank des LKW’s riss

A10/Wolfsbergtunnel Süd – Heute, am 6. April um 09.22 Uhr wurde die Feuerwehr St. Peter/Spittal gemeinsam mit der Feuerwehr Spittal/Drau auf die A10-Tauernautobahn, in Höhe Wolfsbergtunnel Süd, alarmiert. Ein LKW hat aus unbekannter Ursache ein, auf dem Pannenstreifen abgestelltes Fahrzeug, seitlich gestreift. In weiterer Folge riss einer der zwei Dieseltanks des LKW auf.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (114 Wörter) | Änderung am 06.04.2020 - 16.00 Uhr

Die Feuerwehr St. Peter/Spittal pumpte den ausgeflossenen Diesel mittels Saugglocke in ein Fass um und der aufgerissene Dieseltank wurde ebenfalls in das Fass entleert. Währenddessen wurde die Fahrbahn durch die Feuerwehr Spittal/Drau gereinigt und der vom Auffahrunfall betroffene PKW von einen privatem Abschleppunternehmen entfernt.

Drei Säcke Bindemittel

Nachdem der Diesel bestmöglich entfernt wurde, wurden noch drei Säcke Bindemittel aufgetragen. Beide Fahrstreifen waren für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Aufgrund der aktuellen Coronasituation rückten nur zwei Fahrzeuge sowie einer kleinen Mannstärke aus. Die restlichen Kameraden begaben sich wieder zur Arbeit/nach Hause. Nach eineinhalb Stunden war die Feuerwehr wieder ins Rüsthaus eingerückt und einsatzbereit.

Kommentare laden
ANZEIGE