fbpx

Zum Thema:

09.07.2020 - 17:16Einheitlicher Aktionsplan: „Ampel­system“ soll zweite Welle verhindern09.07.2020 - 15:53Eine weitere Neuinfektion: Klagenfurterin an Corona erkrankt08.07.2020 - 16:40Neuinfektion im Bezirk St. Veit: Frau positiv auf Corona getestet08.07.2020 - 11:18Aus Angst vor ,,2. Shutdown“: Wirte befürworten Masken­pflicht
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Rotes Kreuz sucht Lebensretter

Mit Blutplasma: Ehemalige Infizierte werden zu Lebensrettern

Kärnten/ Österreich – Jene Personen, die den Covid-19 Virus schon besiegt haben, können nun zu Lebensrettern werden. Das Rote Kreuz kann ihr Blutplasma verwenden um schwer erkrankten Menschen zu helfen.

 1 Minuten Lesezeit (164 Wörter)

Das Österreichische Rote Kreuz leistet derzeit so einiges für die Bevölkerung. Das Team war auch maßgeblich in die Auswertung der Stichprobentests verwickelt, dessen Ergebnisse heute von der Regierung präsentiert wurden. Rund 30 000 Personen sollen demnach Anfang April mit dem Virus infiziert gewesen sein. Das Rote Kreuz sucht nun genau nach jenen Personen, die schon einmal mit dem Virus infiziert waren und die nun für eine Spende bereit wären.

Werde zum Lebensretter

Gesucht werden explizit Personen die das Virus schon durchgestanden haben und die nun wieder gesund sind. Sie sollen anderen Covid-19 Erkrankten helfen können. Dafür benötigt das Rote Kreuz die Spende von Rekonvaleszentenplasma, also das Blutplasma von bereits Genesenen. ,,Die Antikörper die darin enthalten sind, können schwer erkrankten Personen helfen, die Infektion zu besiegen“, erklärt das Rote Kreuz auf ihrer Facebookseite. Wenn du also an Covid-19 erkrankt warst und nun wieder gesund bist, kannst du Leben retten. Melde dich dazu unter 0800 190 190.

 

 

Kommentare laden
ANZEIGE