fbpx

Zum Thema:

05.06.2020 - 13:04Diese feschen Kärntner Bauern suchen bald ihre Traumfrau05.06.2020 - 11:42Über 225.000 Gesundheits­checks an Kärntens Grenzübergängen05.06.2020 - 10:42Zusätzliche 20 Millionen Euro für den Kärntner Arbeitsmarkt05.06.2020 - 10:25Insolvenzen gingen im ersten Halbjahr stark zurück
Aktuell - Kärnten
© KK

Das Wichtigste in 5 Minuten

COVID-19 in Kärn­ten: Aktuelle Infos im Über­blick

Kärnten – Wir haben für euch die aktuellen Informationen am heutigen Freitag, dem 10. April 2020 zusammengefasst.

 5 Minuten Lesezeit (615 Wörter)

Wie das Gesundheitsministerium mitteilt, liegt der Stand der positiven Covid-19 Fälle momentan bei 13551 (Stand: 10. April, 20 Uhr). In Kärnten gibt es 373 Coronafälle. Somit ist die Zahl im Vergleich zu heute Vormittag um insgesamt sieben Erkrankungen angestiegen. Positiv zu vermelden ist jedoch, dass es österreichweit 6.064 genesene Personen gibt. In Kärnten liegt die Zahl der Genesenen bei 193. Das bedeutet, dass innerhalb von 24 Stunden 20 weitere Personen hinzugekommen sind.

Weniger Patienten auf der Intensivstation, als gestern

Die Zahl der Todesfälle ist in Kärnten nicht angestiegen. Hier sind bis jetzt fünf Erkrankte dem Coronavirus erlegen. Wie LH Peter Kaiser in der heutigen Pressekonferenz mitteilte, habe Kärnten zurzeit einen Anteil von 2,74 Prozent aller infizierten Personen in Österreich. Davon seien 18 Personen hospitalisiert und zwölf auf der Intensivstation. Sowohl bei den normalen Betten, als auch bei der Intensivbehandlung sei die Zahl um jeweils einen Patienten gesunken.

Covid-19 Erkrankungen in Kärnten:

  • Hermagor: 5
  • Spittal an der Drau: 36
  • Villach Land: 45
  • Villach Stadt: 19
  • Klagenfurt Land: 37
  • Klagenfurt Stadt: 81
  • Feldkirchen: 12
  • St. Veit an der Glan: 46
  • Wolfsberg: 41
  • Völkermarkt: 51

Stand: 10. April, 20 Uhr

Ergebnisse der Prävalenz-Studie liegen vor

Um 9 Uhr präsentierten der Wissenschaftsminister Heinz Faßmann (ÖVP) sowie Günther Ogris und Christoph Hofinger vom SORA Institut die Ergebnisse der ersten Corona-Prävalenz-Studie in Österreich. Wie bereits berichtet, ergab die Studie, dass Anfang April 28.500 Personen in Österreich akut infiziert waren. In Prozent seien dies 0,33 Prozent der österreichischen Bevölkerung.

Coronalage weltweit

Weltweit gibt es 1,6 Millionen Coronainfizierte und 82.000 Tote. Davon 18.281 Tote alleine in Italien und 15.238 Tote in Spanien. Weltweit haben sich bereits 364.686 Menschen von Covid-19 wieder erholt.

So gehts für Schüler nach Ostern weiter

Um 10.30 informierten LH Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair darüber, wie es mit Kärntens Schulen und Kindergärten nach Ostern weitergehen werde. Eine Betreuungsmöglichkeiten nach Ostern sei auch weiterhin gegeben. Kinder sollen jedoch Schutzmasken in den Kindergarten oder in die Schule mitbringen. Die Elternbeiträge für Nachmittagsbetreuung und Ganztagsschule sollen reduziert werden. Mehr dazu lest ihr hier.

Taxi fahren nur mehr mit Schutzmaske

Wie das Land Kärnten, heute, am 10. April 2020 mitteilt, folgt nun eine Schutzmasken-Pflicht in Taxis. Ein Taxi-Transport ist nur mehr mit einem Mund-Nasen-Schutz sowie einem Meter Abstand zwischen Fahrer und Fahrgast möglich.

Rotes Kreuz sucht Spender

Das Rote Kreuz sucht explizit nach Personen, die das Virus schon durchgestanden haben und nun wieder gesund sind. Sie können anderen Covid-19 Erkrankten helfen mit einer Blutplasma-Spende helfen.

Anschober: „Die Kapazitäten stehen“

Am 10. April informierten zudem Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Herwig Ostermann (Gesundheit Österreich) im Rahmen einer Pressekonferenz über die Kapazitäten in Österreichs Spitälern. Diese seien laut dem Gesundheitsminister gesichert. Mehr dazu findet ihr unter folgendem Link.

Gesundheitstest an geöffneten Grenzübergängen

Nach Ostern werden an allen geöffneten Grenzübergängen Gesundheitstest durchgeführt, denen sich jeder unterziehen muss. Wenn man nach Österreich einreisen will, muss man entweder ein ärztliches Zeugnis vorlegen das bestätigt, dass man nicht Coronainfiziert ist oder man entscheidet sich freiwillig für eine zweiwöchige Heimquarantäne.

Corona-Fall in Klagenfurter Asylquartier

Wie das Land Kärnten heute, Freitag, mitteilt, wurde in einem Klagenfurter Asylquartier ein Corona-Verdachtsfall positiv bestätigt. Die betroffene Person wurde in das Klinikum Klagenfurt gebracht und wird dort medizinisch betreut. Alle Infos findet ihr unter diesem Link.

Entzünden von Osterfeuern verboten

Wie Umweltreferentin LR.in Sara Schaar heute, Freitag, nochmals bekräftigt, ist das Entzünden von Osterfeuern in diesem Jahr in ganz Kärnten nicht gestattet. Grund dafür ist die momentane Corona-Krise.

Strafe bei Missachtung der Maskenpflicht

Ab Ostersamstag dürfen Polizisten bei Missachtung der Maskenpflicht Organmandate ausstellen. Bei einem Verstoß soll eine Geldstrafe in Höhe von 25 Euro drohen.

Kommentare laden
ANZEIGE