fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 17:16EU-Kommunikation mit Verein Europahaus wird fortgesetzt25.09.2020 - 16:48Lehrer und Schüler infiziert: Aktuell 19 Coronafälle an Kärntens Schulen25.09.2020 - 16:06Sichere 10. Oktober-Feier unter strengsten Covid 19- Vorgaben25.09.2020 - 11:16Anschober: „Die Ampel funktioniert super“ und „Greifen Sie zur Corona-App“
Aktuell - Kärnten
© Fotomontage: Pixabay / 5min.at

Das Wichtigste in 5 Minuten

Aktuelle Infos zur Covid-19 Lage im Überblick

Kärnten – Wir haben für euch die aktuellen Informationen am heutigen Samstag, 11. April 2020 kurz und knapp zusammen gefasst.

 5 Minuten Lesezeit (659 Wörter) | Änderung am 11.04.2020 - 22.13 Uhr

Derzeit sind in Österreich 13.799* Personen mit dem Coronavirus infiziert. (Stand 11. April 2020 um 21 Uhr) 6.604 dieser Personen sind bereits wieder genesen. Noch gibt es 6.731 aktive Corona-Fälle in Österreich, das entspricht einem Rückgang von vier Prozent in den letzten 24 Stunden. 337 Todesopfer zählt Österreich bisher. Tirol ist mit 3.260* infizierten Personen das Bundesland mit den meisten Personen, die positiv auf das Virus getestet wurden.

Die aktuelle Lage in Kärnten

In Kärnten gibt es derzeit 382* Infizierte (Stand 11. April 2020 um 21 Uhr). 212 Personen sind in Kärnten wieder genesen. Es wurden 6.082 Proben in Kärnten genommen. Von den Infizierten sind 29 Personen im Krankenhaus und 10 Personen davon werden intensiv betreut. Fünf Personen sind bisher verstorben.

Covid-19 in Kärntens Bezirken:

  • Hermagor: 5
  • Spittal an der Drau: 36
  • Villach Land: 47
  • Villach Stadt: 19
  • Feldkirchen: 12
  • St. Veit an der Glan: 48
  • Klagenfurt Land: 38
  • Klagenfurt Stadt: 83
  • Wolfsberg: 43
  • Völkermarkt: 51

(Stand: 11. April, 21 Uhr)

Kurz schreibt einen Brief an alle Österreicher

Der Kanzler wendet sich in einem offenen Brief an alle Österreicher. Er spricht die Gesamtsituation weltweit an und lobt Österreich. Er macht aber auch deutlich, dass die Gefahr noch nicht gebannt ist und dass uns das Virus ,,noch über Monate begleiten“ wird. Er spricht die Herausforderungen an und verspricht, dass die Regierung ihr Bestes geben wird um geordnet zur ,,Normalität“ zurückzufinden. Am Ende des Briefes macht er den österreichischen Bürgern aber auch Hoffnung und wünscht ihnen Frohe Ostern.

Verstöße gegen die Maßnahmen

In Althofen hatte heute ein Friseursalon verbotenerweise geöffnet. Er wurde angezeigt. In Villach wurden zwei Urlauber angezeigt, die nach ihrer Heimkehr nach Österreich, die zweiwöchige Quarantäne nicht einhielten. Insgesamt gibt es in Villach derzeit 327 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung von Corona.

Unklar ist, ob die Schulen Mitte Mai wieder öffnen

Laut Bundeskanzler Sebastian Kurz liegt die Durchseuchungsrate in Österreich derzeit bei 0,32% der Bevölkerung. Ob die Schulen Mitte Mai wieder geöffnet werden, soll Ende April bewertet werden. Wenn es zu Öffnungen kommt, dann nur unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.

Das müssen Händler beachten:

Alle kleineren Geschäfte bis 400m² dürfen ab 14. April 2020 öffnen. Eine ,,künstliche“ Herstellung der 400m² durch z.B eine Absperrungen ist nicht zulässig. Es müssen Schutzmasken getragen werden und der Mindestabstand sollte eingehalten werden. Die Händler müssen den Kunden keine Masken zur Verfügung stellen. Es drohen Strafen bei Nichteinhaltung der Maßnahmen.

In Spittal darf man ab sofort gratis Parken

Um einen Beitrag zur Unterstützung der Spittaler Innenstadt-Unternehmen in dieser schwierigen Zeit zu leisten, verzichtet die Stadtgemeinde Spittal ab sofort auf die Parkgebühren. Das Gratisparken ist bis inklusive 4. Mai 2020 möglich.

Motorrad fahren ist noch erlaubt

Das Ministerium schreibt ausdrücklich auf ihrer Seite, dass alle Freizeit Aktivitäten erlaubt sind, solange sie alleine oder mit Personen ausgeübt werden, die im gemeinsamen Haushalt leben und dabei gegenüber anderen Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten wird. Motorrad fahren ist also grundsätzlich erlaubt. Es wird aber an den Hausverstand der Bürger appelliert, dass risikoreiche Aktivitäten vermieden werden sollten.

Panik in der Türkei

Medienberichten zufolge kam es in der Türkei zu Panikkäufen und Chaos, da über mehrere Städte eine kurzfristige Ausgangssperre verhängt worden war.

Corona Zahlen aus aller Welt

Die USA verzeichnet weltweit die meisten Corona Todesfälle. Rund 20.000 Menschen sind dort bereits an der Krankheit verstorben. Insgesamt wurden dort 514.415 positive Coronafälle gemeldet.

Dahinter liegt Spanien mit 161.852 Coronafällen. Bereits 16.353 Todesfälle wurden dort verzeichnet. In Italien gab es bei dem Todesopfern wieder einen leichten Anstieg – über 600 Menschen verstarben dort in den letzten 24 Stunden.

Weltweit liegt die Anzahl der Coronapatienten bei rund 1,7 Millionen. Knapp 400.000 davon sind wieder genesen, rund 107.000 Patienten sind verstorben.

Stand 11. April 2020 um 21 Uhr

*Die angezeigte Kennzahl ,,Gesamtzahl aller positiv getesteten Personen“ gibt die Gesamtzahl der im EMS eingemeldeten positiv getesteten Menschen an. Diese Summe inkludiert die genesenen und verstorbenen Personen. 

Kommentare laden
ANZEIGE