fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 17:16EU-Kommunikation mit Verein Europahaus wird fortgesetzt25.09.2020 - 16:48Lehrer und Schüler infiziert: Aktuell 19 Coronafälle an Kärntens Schulen25.09.2020 - 16:06Sichere 10. Oktober-Feier unter strengsten Covid 19- Vorgaben25.09.2020 - 11:16Anschober: „Die Ampel funktioniert super“ und „Greifen Sie zur Corona-App“
Aktuell - Kärnten
© 5min

Überblick:

Was muss ich zum Mund-Nasen-Schutz wissen?

Kärnten – Derzeit bekommen wir fast täglich neue Informationen rund um das Coronavirus. Seitens der Regierung werden viele Maßnahmen beschlossen. Vor allem die Maskenpflicht ist ein Thema das viele unserer Leserinnen und Leser beschäftigt. Wo und wann muss ich jetzt eine Maske tragen? Was passiert, wenn ich gegen die Maskenpflicht verstoße? Wir haben alle Infos für euch zusammengefasst. 

 3 Minuten Lesezeit (382 Wörter)

Die zusätzlichen Hygieneregeln für die Supermärkte und Drogerien gelten bereits seit dem 6. April 2020. Ab dem 14. April ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch in anderen Bereichen Pflicht. Was ihr beim Tragen des Mund-Nasen-Schutzes unbedingt wissen müsst, haben wir für euch in einer kurzen Übersicht zusammengefasst.

Wo muss ich den Mund-Nasen-Schutz tragen?

In Supermärkte und Drogerien gilt die Maskenpflicht bereits seit dem 6. April. Ab dem 14. April wird sie um einige Bereiche erweitert.

Wo brauche ich den Mund-Nasen-Schutz?

Ab dem 14. April ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig …

  • in allen offenen Geschäften
  • bei Fahrgemeinschaften mit Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben (auch beim Fahren mit einem Taxi. Wir haben berichtet.)
  • in den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Am Arbeitsplatz nach Absprache zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber (Sozialpartnerregelung)

Wieso muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen

Wie das Sozialministerium erklärt, ist das Ziel des Mund-Nasen-Schutzes die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus zu vermindern. Der Erreger wird durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. Der Mund-Nasen-Schutz dient primär dem Schutz anderer, durch das Zurückhalten von Tröpfchen beim Husten, Sprechen oder Niesen. Auch im privaten Bereich oder bei der Arbeit ist es daher sinnvoll einen solchen Schutz zu tragen.

Wie gehe ich mit dem Mund-Nasen-Schutz um?

Beim Aufsetzen und Abnehmen des Mund-Nasen-Schutzes sollen nur die Bänder berührt werden. Die Innenseite des Mund-Nasen-Schutzes sollte nicht berührt werden. Nach der Abnahme sollte man sich die Hände mit warmen Wasser und Seife waschen. Während des Tragens sollte der Mund-Nasen-Schutz möglichst nicht berührt werden. Der Mund-Nasen-Schutz kann so lange getragen werden, bis er durchfeuchtet ist. Die Tragedauer ist von der körperlichen Aktivität abhängig. Nach spätestens drei bis vier Stunden sollte aber unbedingt ein Wechsel erfolgen.

Darf ich auch Schals und Tücher verwenden?

Ja. Das Sozialministerium erklärt, dass auch Schals und Tücher ausreichend sind. Aber auch hier gilt: Immer auf die Hygienemaßnahmen achten. Was auch immer als Schutz getragen wird, muss als Kochwäsche und spätestens nach Durchfeuchtung gewaschen werden.

Was passiert, wenn ich keinen Mund-Nasen-Schutz trage?

Polizistinnen und Polizisten dürfen bei Missachtung der Maskenpflicht Organmandate ausstellen. Das bedeutet, wer sich nicht an die Maskenpflicht hält, dem droht eine Geldstrafe in der Höhe von 25 Euro. Wir haben berichtet. 

Kommentare laden
ANZEIGE