fbpx

Zum Thema:

26.09.2020 - 11:47Nach monatelanger „Corona-Pause“: Drei neue Fälle im Bezirk Hermagor26.09.2020 - 08:18Polizist mit Corona infiziert: 15 Beamte in Heimquarantäne25.09.2020 - 21:58Covid-19: Kaiser schlägt bundesweite Regelung für Schulen vor25.09.2020 - 21:07Kurz: „Kärnten ist das Bundesland, das mit Abstand am besten dasteht“
Aktuell - Kärnten
© Bettina Nikolic

Alles Wichtige in 5 Minuten:

Corona-Überblick: So geht es ab Dienstag weiter

Kärnten – Derzeit gibt es viele Informationen und Maßnahmen der Regierung bezüglich des ,,langsamen Hochfahrens'' nach Ostern. Hier alles Wichtige kurz und kompakt.

 7 Minuten Lesezeit (858 Wörter) | Änderung am 12.04.2020 - 21.25 Uhr

Derzeit sind in Österreich 13.937 Personen mit dem Coronavirus infiziert. In Kärnten sind es 385 Personen. 219 Personen sind wieder gesund. Heute wurde bekannt, dass es in Kärnten zwei weitere Corona-Todesopfer gibt. Insgesamt sind es also nun sieben Coronatote in Kärnten.  (Stand 12. April 2020 um 21 Uhr)

,,Corona Party“ in Villach

Im Stadtteil Fellach bei Villach wurde gestern eine kleine Zusammenkunft aufgelöst. Fünf Männer, alle um die 30 Jahre alt, hatten gefeiert. Da sie sonst nicht zusammen leben, haben sie somit gegen die derzeit geltenden Maßnahmen verstoßen. Die Polizei wurde ursprünglich wegen Lärmbelästigung zum Einsatzort gerufen. Die Polizei löste die Männergruppe auf.

Infizierte, Kranke und Gesunde?

Jeden Tag berichten Medien die aktuellen Zahlen rund um den Coronavirus. Im Moment sind 13.937 Personen in Österreich infiziert. Was heißt das jetzt? Das Bundesministerium erklärt es folgendermaßen: ,,Die angezeigte Kennzahl ,,Gesamtzahl aller positiv getesteten Personen“ gibt die Gesamtzahl der im EMS eingemeldeten positiv getesteten Menschen an. Diese Summe inkludiert die genesenen und verstorbenen Personen“. Das heißt in der Gesamtzahl, sind auch jede Personen inkludiert, die bereits als genesen gelten.

Wo muss ich eine Maske tragen?

Masken sind beim Einkaufen zu tragen. Außerdem bei Fahrgemeinschaften mit Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben. Auch im Taxi gilt die Makenpflicht. Außerdem hat man in den öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Am Arbeitsplatz sollte eine Absprache zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu dem Thema erfolgen, hier handelt es sich um eine Sozialpartnerregelung. Wer sich nicht an diese Verordnungen hält, muss mit Strafen rechnen.

Wie sieht es mit Geldstrafen aus?

Laut dem Gesundheitsministerium kann das Nichteinhalten der Ausgangsbeschränkungen mit beispielsweise 50 Euro bestraft werden. Wenn die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in gewissen Bereichen nicht eingehalten wird, drohen 25 Euro.

Ab wann ist wieder Schule?

Bis Mitte Mai bleibt laut dem Bundesministerium erstmal alles so, wie es ist. Unterricht Zuhause. Ende April wird die weitere Vorgehensweise erläutert. Die Matura findet Ende Mai statt, Lehrabschlüsse sollen ebenfalls durchgeführt werden. Für alle Kinder gibt es weiterhin eine Betreuung im Kindergarten oder und er Schule. Die Universitäten bleiben bis auf weiteres bei den digitalen Lehrveranstaltungen.

Welches Geschäft darf offen haben?

Ab 14. April dürfen grundsätzlich alle Geschäfte öffnen, die nicht größer als 400m² sind. Eine ,,künstliche Herstellung“ der 400m² durch Absperrungen ist nicht zulässig. Kleine Geschäfte bis zu 20m² müssen sicherstellen, dass immer nur ein Kunde im Inneren des Geschäftes ist. Außerdem müssen Verkäufer und Konsumenten eine gut abdeckende mechanische Schutzvorrichtung (z.B. Schutzmaske, Schal, etc.) als Barriere gegen Tröpfcheninfektionen tragen. Die Geschäfte dürfen von 7.40 Uhr bis maximal 19 Uhr geöffnet haben.

Wie sieht die Reisegestaltung aus?

Zum Thema Reisen meint das Ministerium folgendes: ,,Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus wurden Binnengrenzkontrollen eingeführt. Eine Einreise nach Österreich ist nur noch an bestimmten Grenzübergängen erlaubt und mit bestimmten Voraussetzungen (z.B. ärztliches Zeugnis) verbunden“. Politik und Tourismus rufen darauf auf, heuer Urlaub Zuhause – also in Österreich- zu machen.

Wie kann ich meine Freizeit gestalten?

Bis Ende Juni sind keine Veranstaltungen erlaubt. Für den Sommer wird die Situation vom Bundesministerium zeitgerecht evaluiert. Theater, Kinos und Sportplätze werden ebenfalls bis auf Weiteres nicht geöffnet. Hier soll bis Ende April eine Entscheidung fallen.

Darf ich mit meiner Familie feiern oder trauern?

Begräbnisse dürfen, laut dem Ministerium, im familiären Kreis stattfinden. Auch Hochzeiten und Taufen dürfen im kleinsten Kreis stattfinden. Die Abstandregelungen seien dabei unbedingt einzuhalten. Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen sind Geburtstage und andere private Feiern weiterhin nur mit jenen zu feiern, mit denen man im gemeinsamen Haushalt lebt.

Wann ist das alles vorbei?

Eine Antwort, wann das Virus vorbei ist, kann wohl niemand so richtig geben. Entweder wenn ein Impfstoff oder eine Behandlungsmethode zur Verfügung stehen. Der Bundeskanzler Kurz wendete sich vor kurzem mit einem Brief an die Österreicher, in dem er sagt: ,,Das Virus wird uns noch einige Monate begleiten“. Also müssen wir wohl noch etwas Geduld haben. Die Ausgangsbeschränkungen wurden bis Ende April verlängert. Ende des Monats folgt eine Evaluierung der Situation seitens des Bundesministeriums.

ANZEIGE
Insgesamt wurden 6.156 Tests in Kärnten durchgeführt.

Insgesamt wurden 6.156 Tests in Kärnten durchgeführt. - © KK

Rückfallgefahr durch Lockerung

Viele Bürger haben die Sorge, dass durch eine Lockerung der Maßnahmen, die Situation wieder ins negative kippt. Bei fast jeder Pressekonferenz appellieren die Minister jedoch, dass die Österreicher ihren Hausverstand einsetzten sollen und das die Eindämmung des Virus, immer noch oberste Priorität hat. Die Stadt Villach schreibt in einer Aussendung: ,,Trotz der von der Bundesregierung angekündigten teilweisen Öffnungen und minimalen Lockerungen der bisherigen Maßnahmen ist es auch weiterhin äußerst wichtig, die Abstände einzuhalten, auf die Handhygiene zu achten, und dort, wo es verpflichtend ist, Mund- und Nasenschutz zu tragen“. Auch Klagenfurts Bürgermeisterin bittet um die Einhaltung der Regeln.

Corona in Amerika

In den USA gibt es derzeit 549 131 infizierte Personen. 32 334 Personen gelten bereits wieder als genesen. 21 656 Todesfälle hat die USA bisher zu verzeichnen. (Stand 12. April 2020 um 21 Uhr)

Kommentare laden
ANZEIGE