fbpx

Zum Thema:

30.09.2020 - 14:48Auch die Feuerwehr darf einmal Urlaub machen30.09.2020 - 14:45Abendlicher Einsatz für die Feuerwehr: Traktor mit Seilwinde geborgen30.09.2020 - 13:36Wohnungsbrand in Wolfsberg: Mieter noch nicht mal eingezogen29.09.2020 - 17:34Nach Notruf: Berg­rettung Villach barg ver­letzte Ur­lauberin
Aktuell - Kärnten
Die Nachlöscharbeiten beim Holzhaus in Großkirchheim dauern immer noch an.
SYMBOLFOTO Die Nachlöscharbeiten beim Holzhaus in Großkirchheim dauern immer noch an. © 5min.at

Beträchtlicher Schaden:

Holzhaus-Brand: Feuerwehren bei Nach­löscharbeiten im Einsatz

Großkrichheim – Am heutigen Dienstag, dem 14. April, kam es bei einem Einfamilienhaus in Großkirchheim, Bezirk Spittal an der Drau, aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand des mit Holzschindeln gedeckten Daches. Der Brand konnte durch die Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlöscharbeiten dauern jedoch immer noch an.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (80 Wörter) | Änderung am 15.04.2020 - 10.13 Uhr

Die 50-jährige Bewohnerin des Holzhauses bemerkte gegen 18.50 Uhr Rauch und Flammen am Dach rund um den Kamin und alarmierte sofort die Feuerwehr. Die Flammen konnten durch die Feuerwehren Großkirchheim, Heiligenblut, Apriach und Mörtschach rasch unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlöscharbeiten dauern allerdings noch an.

Ermittlungen nach Brandursache laufen

Personen wurden nicht verletzt. Der Dachstuhl musste teilweise abgedeckt werden. Der Schaden ist beträchtlich und kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen nach der Brandursache wurden aufgenommen.

Kommentare laden
ANZEIGE